Hintergrundbild
Tennis
Peter Bosse

 

Tennisabteilung:

Abteilungsleiter:     Peter Bosse             Tel.: 05136 - 89 63 60
stellv. Abteilungsl.: Uli Steineke             Tel.: 0172 457 21 86
Kassenwartin:        Renate Hasenkopf    Tel.: 0511 - 61 95 53
1. Sportwartin:       Heike Steineke          Tel.: 0170-208 37 67
2. Sportwartin:       Julia Strugalla            Tel.: 0511-26 14 672
Jugendwartin:        Saskia Schulz-Gorny  Tel.: 0511 - 58 59 129
Jüngstenwart:        Nils Fredrich              Tel.: 0511 - 26 14 42 66
Pressewart:           Walter Schäfer           Tel.: 0511 - 61 93 22

 

 

Tennis Jahresbeitrag 2018 (PDF)

Terminplan 2018 (für Ausdruck)

Protokoll der Jahresspartenversammlung 2018

NTV-Infos: www.ntv-tennis.de

Ergebnisdienst www.tnb.liga.nu

 

Flyer "Tennis" Außenseite 2018 (pdf)

Flyer " Tennis" Innenseite 2018 (pdf)

Flyer"Tennisferienwoche 2018

Tennisabteilung bei Facebook

 

 

 

 

 

 

 

 

Tennis Anspielen ist am Sonntag 22. April 11.00 Uhr

Unsere Anlage

Plätze 1-5
Plätze 6+7

 

 

 

 

Einladung Tennisferienwoche 2018

Einladung Tennisferienwoche (PDF Datei) 2018

Archiv Fotos 2017

 

 

 

 

 

Bericht zur Jahresspartenversammlung vom 07. Februar 2018

Hallo liebe Tennisfreunde,

am 7. Februar hatten sich 27 wahlberechtigte Mitglieder in unserer Clubgaststätte zur diesjährigen Versammlung der Tennissparte eingefunden.

In Anwesenheit des 1. TuS-Vorsitzenden Günther Wieneke trugen die Vorstandsmitglieder ihre wieder sehr informativen Berichte vor. Abteilungsleiter Peter Bosse begann seinen Bericht mit dem Hinweis auf die aktuelle Mitgliederzahl. Diese hat sich nicht negativ entwickelt: Ein- und Austritte halten sich die Waage. In den weiteren Ausführungen bedauerte er den Ausfall einzelner Veranstaltungen aufgrund geringer Beteiligung. Demgegenüber konnte Peter aber auch positiv von einzelnen Sach- und Geldspenden berichten, die die Kasse der Sparte sicherlich entlastet haben. Kontrovers wurde die Art der durchgeführten Jugendförderung diskutiert: Förderung ja, aber sie muss mit der Satzung im Einklang stehen, damit die Gemeinnützigkeit des Vereins nicht gefährdet wird. Die Jugend soll weiter gefördert werden. Hierzu müssen Überlegungen angestellt werden, wie die Förderung satzungskonform gestaltet werden kann. Die Sportwarte berichteten über die zum Teil sehr schönen sportlichen Erfolge der Erwachsenen und der Jugendmannschaften. Dabei konnten unsere Jüngsten auch bei Einzelwettkämpfen sehr gute Ergebnisse erzielen. Bei den Erwachsenen sei hier neben den guten Mannschaftsergebnissen nur das wiederholt gute Abschneiden von Tordis Falke bei den Regionsmeisterschaften erwähnt.

Die Kassenprüfer bestätigten die gute und korrekte Kassenführung und die ausgeglichene Haushaltssituation. Auf der Grundlage des von Tordis Falke vorgetragenen Berichts der Kassenprüfer wurde dem Vorstand Entlastung erteilt.

Wahlleiter Axel Kemner hatte keine Probleme, den bisherigen Vorstand wieder wählen zu lassen.

Die Wahlen brachten folgendes Ergebnis:

Abteilungsleiter: Peter Bosse

Stellvertreter: Uli Steineke

1. Sportwartin: Julia Strugalla

2. Sportwartin: Heike Steineke

Jugendwartin: Saskia Schulz-Gorny

Jüngstenwart: Nils Fredrich

Kassenwartin: Renate Hasenkopf

Pressewart: Walter Schäfer

Kassenprüfer: Hans Sittig und Manfred Koch

Anschließend wurde die Anschaffung einer Traglufthalle diskutiert. Hierzu stellte Peter ein Modell einer Zweifeldhalle vor, deren mögliche Finanzierung er mit Nils Fredrich und Jens Gorny erarbeitet hat. Dieses Projekt wurde dem Vorstand des Gesamtvereins bereits vorgestellt. Günther Wieneke erläuterte kurz die erfolgte Ablehnung des Vorstandes: schwierige und vielleicht auch nicht ganz sichere Finanzierung. Nun wird das Modell in der nächsten Verwaltungsratssitzung den anderen Abteilungsleitern vorgestellt. In diesem Zusammenhang kam von Günther Wieneke der Vorschlag, den Bau einer Zweifeldtennishalle mit dem Neubau der geplanten neuen Schwimmhalle zu realisieren. Hierzu sollen jetzt weitere Gespräche mit allen Beteiligten geführt werden.

Anschließend wurde der Haushaltsvoranschlag 2018 einstimmig beschlossen.

Die nächsten Aktivitäten des Jahres werden die Arbeitseinsätze sein. Der erste vor Beginn der externen Platzüberholungsarbeiten wird am 17. März erforderlich, die beiden weiteren sind dann am 7. und am 14. April. Das Anspielen ist, sofern Baufortschritt und Witterung es zulassen, für den 22. April 11.00 Uhr vorgesehen.

In 2018 sollen neben den bekannten Veranstaltungen die Gemeindejugendmeisterschaften und eine Tennisfete, gemeinsam mit dem SSV Kirchhorst und dem FC Neuwarmbüchen, als Saisonabschluss stattfinden.

Berichte und Termine, hin und wieder auch Fotos von unseren Aktivitäten, können auf der TuS-Homepage www.tus-altwarmbuechen.de eingesehen werden.

Das war’s dann. Man sieht sich spätestens beim Anspielen! W.S.

 

Senioren-Krücken-Turnier

Wieder einmal, wie schon seit 35 Jahren, fand am vergangenen Wochenende in der Wedelhalle in Großburgwedel das traditionelle Senioren-Doppel-Turnier des TUS Altwarmbüchen statt, das guten Sport und nette Geselligkeit mitten in der Wintersaison bietet. Am letzten Samstag trafen sich 22 fitte Oldies. In vier Runden zu je 30 Minuten wurden die Finalteilnehmer ausgespielt, wobei jede Runde neu ausgelost wurde. Die besten oder die glücklichsten Vier ermittelten dann am späten Abend die beiden „Krücken“, die für ein Jahr den Wanderpreis, einen Krückstock mit Namens-Stocknägeln der Sieger, mit nach Hause nehmen dürfen. In diesem Jahr setzten sich schließlich Peter Bosse und Rüdiger Bartsch gegen Kurt Bram und Jan-Peter Kollmetz durch. Der Spaß am gemeinsamen Tennisspielen stand wie immer im Vordergrund und früher als in vielen Jahren zuvor wurde dann der Heimweg angetreten.

Die Finalisten des Tennis-Doppelturniers (von links), Jan-Peter Kollmetz , Rüdiger Bartsch, Peter Bosse und Kurt Bram.

Einladung zur Tennis Ferienwochen 2018

Regionsmeisterschaft

Gute Platzierungen bei den Jugend Regionsmeisterschaften im Tennis

Vom 05.-07. Januar 2018 fanden die Jugend Regionsmeisterschaften in Isernhagen und Stelingen statt. Dabei konnte die Tennisjugend vom TuS Altwarmbüchen mit tollen Ergebnissen glänzen.

In der Altersklasse W12 konnte Nina Marie Chuchrak zum dritten Mal in Folge die Regionsmeisterschaften für sich entscheiden und den Titel holen.

Pia Gorny schaffte in der Altersklasse W11 den Weg aufs Treppchen und konnte einen guten 3. Platz belegen. Ebenso ihr Bruder Kian Gorny, der in der Altersklasse M13 ebenfalls einen 3. Platz erspielte.

Herzlichen Glückwunsch an die Jugend.

 

Siegerehrung 2017

Die Tennisabteilung des TuS Altwarmbüchen ehrt ihre Sieger.

Fördersummen werden ausgezahlt.

 

Erstmalig werden 2017 Kinder und Jugendliche des TuS Altwarmbüchen nach dem im Frühjahr beschlossenem Förderkonzept geehrt und finanziell unterstütz.

Die Eltern talentierter Kinder und Jugendlicher Tennisspieler investieren viel Geld und Zeit in die sportliche Förderung Ihrer Kinder.

Nach einem Punktekatalog können talentierte Spielerinnen und Spieler Punkte durch die Teilnahme an relevanten Turnieren und Punktspiele erwerben. Die Anzahl der in der Saison erzielten Punkte ist ausschlaggebend zur Berechnung der jeweiligen Fördersumme.

Einsparungen im Sportbetrieb für Erwachsene machte es möglich die Fördergelder freizustellen.

In der Saison 2017 sind insgesamt 320 Punkte gesammelt worden, das berechtigte drei Spielerinnen und einen Spieler zur Auszahlung von insgesamt 1.657,50 €.

Erfolgreichen waren:

Pia Gorny, Nina-Marie Chuchrak, Neele Fredrich und Kian Gorny.

Am 23. Dez. 2017 war es dann soweit. Der Abteilungsleiter Peter Bosse überreichte den Kindern symbolisch einen Scheck mit der jeweiligen Fördersumme. Die Eltern und Kinder freuten sich sehr über das weihnachtliche Zusatzgeschenk.

Motiviert durch die Förderung, werden alle Spielerinnen und Spieler sich auch 2018 wieder aktiv am Punkt- und Turnierspiel beteiligen. Wunsch des Vereins ist es, dass zukünftig weitere talentierte Spielerrinnen und Spieler von dem Förderkonzept profitieren.

 

Hinten von links: Peter Bosse – Abteilungsleiter, Saskia Schulz-Gorny – Jugendwartin, Nils Fredrich – Jüngstenwart.

Vorne von links: Kian Gorny, Pia Gorny, Neele Fredrich. Nina-Marie-Chuchrak konnte leider nicht teilnehmen.

 

Die Hecke ist weg

Ca. 30 m lang und 4 m hoch war die Hecke auf dem Gelände des TuS Altwarmbüchen zwischen den Tennisplätzen 6, 7 und dem Parkplatz. Die Stämme der Hecke waren bis zu 15 cm dick, auch in den oberen Bereichen hatten die Stämme noch Armdicke.

Das Schneiden der Hecke war nur noch sehr kostspielig durch Beauftragung professioneller Firmen möglich.

Ein weiteres Problem bestand darin, dass die Wurzeln in die Tennisplätze hinein wuchsen. Eine ordnungsgemäße Herrichtung der Plätze war nicht mehr möglich.

Nach langer Diskussion entschied der Vorstand der Tennisabteilung die Hecke zu entfernen. Der Hauptvorstand und der Verwaltungsrat des TuS stimmten dem Vorhaben zu.

Am 28. Okt. 2017 war es dann soweit. Bereits um 08:00 Uhr trafen sich fünf fleißige Helfer, die vom Platzwart tatkräftig unterstützt wurden.

Zwei Kettensägen waren im Einsatz. Ein Großteil der Hecke wurde in vier Transporten auf einen großen Hänger geladen und abtransportiert. Kleinere Abschnitte wurden vor Ort gehäxelt.

Die geringe Teilnehmerzahl machte es erforderlich, dass am Sonntag ein zweiter Einsatz verabredet werden musste. Vier Teilnehmer bewältigten im strömenden Regen pitschnass dann den Rest.

Die noch stehenden ca. 1 m hohen Stämme werden von Zeit zu Zeit noch bodenbündig abgeschnitten.

Der Hauptvorstand will später entscheiden, ob der gewonnene Raum wieder als Parkstreifen genutzt werden kann.

Allen Helfern ein herzlichen Dank für den beherzten Einsatz!

Peter Bosse

 

Kian Gorny gewinnt Tennis Jugendturnier in Isernhagen

Vom 29.09. – 01.10.2017 fanden in Isernhagen die Herbst Classic statt. Beim gut besetzten Jugendturnier konnte Kian Gorny in der Altersklasse M12 mit dem Turniersieg auftrumpfen. In der Vorschlussrunde besiegte Kian den an Nummer 2 gesetzten Felix Winter vom SV Nienhagen mit einem deutlichen 6:2 6:2 und zog somit ins Finale ein. Im Finale spielte Kian hochkonzentriert und souverän und ließ seinem Gegner, die Nr. 1 der Setzliste Robin Müller vom Braunschweiger MTV mit einem klaren 6:0 6:3 keine Chance. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg

Gemeindemeisterschaft der Jugend In Isernhagen

Am Samstag, den 19.8.2017 fand nach einigen Jahren Unterbrechung wieder die Jugend-Tennis Gemeindemeisterschaft der Vereine TuS Altwarmbüchen, SSV Kirchhorst und TSV Isernhagen statt. Da die einzelnen Vereine nicht genügend Jugendliche haben, um eigene Vereinsmeisterschaften auszurichten, hatten sich die drei Jugendwarte mit Unterstützung der Sport AG zusammengeschlossen, um so größere Gruppen je Altersklasse zu erreichen. Das Turnier wurde zeitgleich auf allen drei Vereinsplätzen durchgeführt.

Rund 50 Jugendliche im Alter von 7-18 Jahren haben sich daran beteiligt. Begonnen wurde vormittags in Gruppenrunden der entsprechenden Altersklassen mit Zeitspielen von 30 Minuten Länge. Nach einer Mittagsverpflegung durch die jeweiligen Vereine wurden anschließend die Finalteilnehmer in einer Halbfinalrunde ermittelt.

 

Die Finalspiele und die anschließende Siegerehrung wurden für alle Teilnehmer zusammen auf der Anlage des TuS Altwarmbüchen durchgeführt.

 

Über den 1. Platz konnten sich freuen:

AK 2010-2012: Carolin Dittmer,

Midcourt Mädchen: Kira Rössel,

Midcourt Jungen: Timon Stock,

Junioren AK 2004-2006: Linus Popella,

Juniorinnen AK 2004-2006: Nina Chuchrak,

Junioren AK 2003-2000: Moritz Lietz,

Juniorinnen AK 2003-2000: Carina Sievers

 

Die Gemeindemeisterschaft wurde von allen Teilnehmern sehr gut aufgenommen, sodass die Jugendwarte dieses Turnier im nächsten Jahr sicherlich wieder organisieren werden.

 

Sieger Altwarmbüchen und Isernhagen

Tag der offenen Tür

Viel Sonne und Spaß beim „Tag der offenen Tür“.

Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und zahlreiche Besucher haben den Weg auf unsere Anlage gefunden.

Durch die Öffnung des Seiteneinganges konnten einige Seebesucher überzeugt werden, einen kleinen Abstecher zu machen. Dabei zeigten einzelne Besucher insbesondere Interesse an unserem „Spielertreff“ am Freitagabend.

An diesem Seiteneingang stand das von Peter gebastelte „Glücksrad“ an dem es für die Kleinen Bananen, Äpfel oder Smoothies zu gewinnen gab. Diese Gewinne waren eine Spende vom REWE-Markt Altwarmbüchen.

Die Erwachsenen absolvierten ein Probetraining, und für die Kinder gab es außer dem Tennis noch einen von Heike betreuten Spaßparcours. Daneben konnte man auch an der tri-Tenniswand ein paar Schläge üben.

Das von unseren Damen vorbereitete Küchenbuffet war sehr lecker und fand somit Abnehmer bei Groß und Klein.

Für die Kinder und den Theoretiker unter den Besuchern hielt das Lesenest Altwarmbüchen einiges bereit.

Richtig ins Schwitzen kam dann jeder, der an den von Shahin angebotenen Zumba-Darbietungen teilnahm.

Insgesamt war also für jeden etwas dabei.

Nachstehend einige Fotos von der Veranstaltung.

 

Starker Nachwuchs Teil 2

Auch die jüngeren Mädchen haben bei der Regionsmeisterschaft gut abgeschnitten. Entscheidend ist dabei nicht nur das Tennisspielen, sondern auch ein sportmotorischer Block aus Sprint, Wurf und Sprung. Bei den Juniorinnen W 7 erreichte Carolin Dittmer den zweiten und Finja Fredrich den dritten Platz. Herzlichen Glückwunsch.

Starker Nachwuchs

Gutes Training im Jugendbereich bei sicherlich vorhandenem Talent hat sich wieder ausgezahlt. Bei den Regionsmeisterschaften der Junioren wurden ausgezeichnete Plätze belegt. Jeweils den ersten Platz und somit Regionsmeister wurde bei den Juniorinnen U 10 Pia Gorny und bei den Juniorinnen U 11 Nina Chuchrak. Kian Gorny belegte bei den Junioren U 12 den 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch.

Und so sehen Gewinner aus:

 

Jeden Freitag Tennis Treff

Für neue Mitglieder und  „alte Hasen“, die evtl. einen neuen Spielpartner suchen, gibt es seit dem 12. Mai wieder den Spielertreff:

Immer freitags von 17:00 bis 19:00 Uhr.

Es befinden sich  Ansprechpartner vom Tennisvorstand vorort.

Schauen Sie einfach vorbei.

 

Für alle, die an ihrer „Spieltechnik“ arbeiten möchten oder gerade keinen Spielpartner haben, gibt es jetzt die Tri-Tennis-Anlage. Schauen Sie einfach mal vorbei und probieren es aus.

Änderungen im Jugendbereich, übriger Tennis-Vorstand bestätigt!

Hallo liebe Tennisfreunde,

am 8. März hatten sich 29 wahlberechtigte Mitglieder in unserer Clubgaststätte zur diesjährigen Versammlung der Tennissparte eingefunden.

In Anwesenheit des 1. TuS-Vorsitzenden Günther Wieneke und des Sportwartes Jochen Remane trugen die Vorstandsmitglieder ihre wieder sehr informativen Berichte über die geleistete Arbeit, die ausgeglichene Haushaltssituation und über die zum Teil sehr schönen sportlichen Erfolge der Erwachsenen und der Jugendmannschaften vor. Insbesondere die Jüngstenwartin Saskia konnte von sehr guten Ergebnissen berichten.

Auf der Grundlage des von Sabine Oppermann vorgetragenen Berichts der Kassenprüfer wurde dem Vorstand Entlastung erteilt.

 

Wahlleiter Günter Rinne hatte keine Probleme, den bisherigen Vorstand wieder wählen zu lassen. Nur auf den Positionen im Jugendbereich gab es Veränderungen, da Jasmin Achilles nicht wieder kandidierte. Auch an dieser Stelle nochmals vielen Dank für die geleistete Arbeit.

Die Wahlen brachten folgendes Ergebnis:

1. Vorsitzender Peter Bosse

2. Vorsitzender Ulli Steineke

1. Sportwartin Julia Strugalla

2. Sportwartin Heike Steineke

Jugendwartin Saskia Schulz-Gorny

Jüngstenwart Nils Fredrich

Kassenwartin Renate Hasenkopf

Pressewart Walter Schäfer

Kassenprüfer Tordis Falke und Sabine Oppermann.

 

Günther Wieneke und Peter Bosse erläuterten die Grundlagen bzw. Ursachen für die Erhöhung der Kostenpauschale von 10.000,- auf 12.000,- €, die seitens der Abteilung an den Hauptverein zu zahlen ist. Peter Bosse wies in diesem Zusammenhang aber darauf hin, dass bei der jetzigen Mitgliederanzahl eine Rücklagenbildung dann nicht mehr möglich ist. Die jetzt bestehende teilweise Eigenständigkeit in der Kassenführung soll aber beibehalten werden.

Einen Mitgliederschwund haben, wie Peter aus Gesprächen mit anderen Vereinen berichtete, insbesondere kleinere Vereine zu verzeichnen. Um hier zu versuchen gegenzusteuern und unter Berücksichtigung des Schreibens vom November 2016 kam aus der Versammlung der Vorschlag, eine Planungsgruppe zu bilden, die sich um diese Probleme kümmern soll. Dies ist ein Auftrag für den neuen Vorstand.

Anschließend wurde der Haushaltsvoranschlag 2017 beschlossen.

Zu den erforderlichen Arbeitseinsätzen wurde folgendes beschlossen: für den nicht geleisteten Arbeitseinsatz müssen jetzt 40,-€ bezahlt werden; alle, die 16 Jahre alt sind, müssen jetzt einen Arbeitseinsatz leisten; der Antrag, eine obere Altersgrenze einzuführen, wurde abgelehnt.

Die nächsten Aktivitäten des Jahres werden die Arbeitseinsätze sein. Der erste vor Beginn der externen Platzüberholungsarbeiten wird am 18. März erforderlich, die beiden weiteren sind dann am 8. und am 22. April. Das Anspielen ist, sofern Baufortschritt und Witterung es zulassen, für den 23. April, 11.00 Uhr vorgesehen.

Berichte und Termine, hin und wieder auch Fotos von unseren Aktivitäten, können auf der TuS-Homepage www.tus-altwarmbuechen.de eingesehen werden.

 

Das war’s dann. Man sieht sich spätestens beim Anspielen! W.S.

 

same procedure as every year

„Senioren-Krücken-Turnier“ des TuS Altwarmbüchen

in der Wedelhalle

Wieder einmal, wie schon seit 34 Jahren, fand am vergangenen Wochenende in der Wedelhalle in Großburgwedel das traditionelle Senioren-Doppel-Turnier des TUS Altwarmbüchen statt, das guten Sport und nette Geselligkeit mitten in der Wintersaison bietet. Am letzten Samstag trafen sich 20 fitte Oldies. In vier Runden zu je 30 Minuten wurden die Finalteilnehmer ausgespielt, wobei jede Runde neu ausgelost wurde. Die besten oder die glücklichsten Vier ermittelten dann am späten Abend die beiden „Krücken“, die für ein Jahr den Wanderpreis, einen Krückstock mit Namens-Stocknägeln der Sieger, mit nach Hause nehmen dürfen. In diesem Jahr setzten sich schließlich Peter Bosse und Siegfried Wischmann gegen Hans Schächl und Jürgen Röder durch, wobei nach einem spannenden guten Satz die Entscheidung beim Stand mit 7:5 fiel, noch ganz kurz vor 22 Uhr, anders als im letzten Jahr, als mitten im Finalsatz das Hallenlicht ausging. Der Spaß am gemeinsamen Tennisspielen stand wie immer im Vordergrund und früher als in vielen Jahren zuvor wurde dann der Heimweg an

 

Die Finalisten des Tennis-Doppelturniers (von links), Peter Bosse, Siegfried Wischmann, Organisator Ulrich Chraplewski, Hans Schächl und Jürgen Röder.

Bilder zur Seniorenkrücke 2017

Toller Start in die Tennissaison 2017

Pia Gorny Regionsmeisterin!

Am 14. und 15. Januar fanden die Regionsmeisterschaften der Altersklasse U10 und U9 in Wunstorf statt. Hier konnte Pia Gorny vom TUS Altwarmbüchen in der Altersklasse U10 mit dem Sieg der Regionsmeisterschaften glänzen.

Eine Woche zuvor fanden die Regionsmeisterschaften der Altersklassen U13/U12 und U11 in Isernhagen statt. Kian Gorny konnte in der Altersklasse U12 bis ins Halbfinale einziehen.

 

Tordis Falke hat die NTV Meisterschaften Winter 2017-W50- gewonnen!

Vom 19.01.2017 bis 22.01.2017 fanden die NTV Meisterschaften Winter 2017 im Sportpark Isernhagen statt.

Nach der offiziellen Pressemitteilung gab es nur bei den Damen 50/55 eine richtige Überraschung. Hier schafften es die beiden Topgesetzten Damen nicht bis in das Finale. Gewonnen wurde die Konkurrenz von der ungesetzten Tordis Falke (6:0, 1:6, 10:7) – im einzigen Finale dieser Meisterschaften, das im Match-Tiebreak entschieden wurde.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle drei!

 

Neue Trainingsmöglichkeit!

Tri Tennis:

Training an einer "Tri Tenniswand" ab der Außensaison 2017 beim TuS Altwarmbüchen!

In eigener Sache!

 

An die Mitglieder

TUS Altwarmbüchen

- Tennis

Montag, 28. November 2016

Liebe Tennisspielerinnen, -spieler,

auf der Jahreshauptversammlung 2015 habe ich Euch die Altersstruktur unserer Sparte dargestellt.

Die demographische Entwicklung zeigt, dass wir in den nächsten Jahren den jetzigen Stand der

Anzahl unserer Mitglieder nicht halten können. Zwar haben wir erfreulich viele Kinder im Bestand,

jedoch gelingt es uns derzeit nicht, diese Kinder in die Jugend und damit in das Erwachsenentennis

zu überführen. Gute, von uns ausgebildete Spieler wechseln in attraktivere Vereine.

Viele Tennisvereine haben das gleiche Problem. Interessanterweise ist das Argument falsch, dass

sich Tennis im Abwärtstrend befindet. Auch ist die Annahme falsch, dass deutsche Leitbilder fehlen.

Der Tennisboom zu Zeiten von Steffi Graf und Boris Becker war vor deren Spitzenpositionen im

Welttennis und nicht zu deren Zeit.

Auch derzeit verzeichnen wir im deutschen Tennis keinen Rückgang der Mitgliederzahlen insgesamt.

Der Trend ist, dass große attraktive Vereine überproportional wachsen. Wachsen durch Neuzugänge

aus anderen Vereinen und Sogwirkung auf Eltern, die Ihre Kinder in diesen Vereinen anmelden. Die

Gründe hierfür sind, dass große Vereine ein attraktives Angebot im Spielbetrieb, Tennis begleitenden

Maßnahmen und hervorragenden Anlagen mit eigenen Tennishallen machen können.

Seit drei Jahren leite ich unsere Tennissparte. Mir war schnell bewusst, dass Stillstand Rückschritt ist

und wir ohne grundlegende Veränderungen zu den Vereinen gehören, die mittelfristig Schwierigkeiten

haben werden unsere finanziellen Aufwendungen aufgrund sinkender Mitgliedszahlen gerecht werden

zu können.

Viele Vereine reduzieren bereits ihre Plätze. Die jährlich notwendigen Instandhaltungskosten können

auf Grund geringerer Mitglieder nicht mehr finanziert werden. Unsere Plätze sind 1974 erstellt. Eine

grundlegende Sanierung kommt in absehbarer Zeit auf uns zu.

Die Vorstandsmitglieder die unsere Sparte aufgebaut und geleitet haben, haben mit sehr viel

Arrangement viel erreicht und uns die bis jetzt hervorragende Position gebracht und begleitet.

Die derzeitigen Herausforderungen sind jedoch vielfältiger. Aus meiner Erkenntnis bin ich der festen

Überzeugung, dass wir Vorstandmitglieder allein diesen Herausforderungen nicht gerecht werden

können. Ehrenamt kann kein Vollzeitjob sein. Private Verpflichtungen haben auch für ehrenamtlich

tätige Mitglieder Vorrang.

Wir müssen unsere Sparte zukunftsorientiert ausrichten, attraktiver machen und neue Wege gehen.

Hierfür benötigt der Vorstand die Unterstützung engagierter Mitglieder oder auch Eltern von Kindern

die am Wettkampfsport teilnehmen.

TUS Altwarmbüchen

Peter Bosse ● Abteilungsleiter Tennis

Seite 2 von 3

Hier nun Maßnahmen die der Unterstützung bedürfen:

Kinder und Jugendliche

- Kooperationen mit Schulen und Kindergärten.

- Unterstützung der Kinderträner im „NTV Talentino Club“.

- Organisation von Kindergeburtstagen.

- Patenschaften für Kinder- und Jugendmannschaften.

- Führen interessierter Kinder und Jugendlicher bei regional angeboten Turnieren.

- Professionelles Training – Abwandern z.B. zum DTV, Tennisbase Hann. verhindern. Neue,

leistungsstarke Mitglieder gewinnen.

o Training leistungsstarker Spieler - In Vorbereitung, Angebot liegt vor.

o Mannschaftstraining.

Allgemein

- Beachtennis anbieten.

o Organisation in Absprache mit der Volleyballsparte.

- Padel Tennis anbieten.

o Interesse eruieren, Kosten für den Aufbau eines Padelcourds ermitteln.

- Gesundheit, Fitness, Wellness

o In Zusammenarbeit mit anderen Sparten koordinieren.

- Behindertentennis anbieten.

o Interesse bei Behinderteneinrichtungen eruieren.

- Inklusion

o Einbinden entsprechender Gruppen.

- Social Media

o Beauftragten für Internet, Facebook, eigene App.

- Physiotherapie

o Speziell ausgerichtet – In Vorbereitung, Angebot liegt vor.

- Athletiktraining

o Speziell ausgerichtet – In Vorbereitung, Angebot liegt vor.

- Trainings- und Ernährungsplan erstellen

o Speziell ausgerichtet – In Vorbereitung, Angebot liegt vor.

- Spezielle Angebote für Spieler Ü65

o Angebote neben dem Tennis, z.B. Runder Tisch, Nordig Working Gruppe .

o Weitere Maßnahmen anbieten.

- Event Management

o Organisation von Veranstaltungen.

- Weitere Anregungen

o ???

Ich möchte Euch bitten hierfür Interesse zu zeigen. Neben dem Vorstand, der bei allen Aktivitäten zur Seite steht, Euch persönlich oder auch in Teams, entsprechen einzubringen.

Wir werden sicherlich nicht für alle oben aufgeführten Ansätze Unterstützer finden, macht nichts.

Aber wenn wir schon einige Dinge zukünftig umsetzen können, sind wir auf dem richtigen Weg.

Unterstützer, bitte meldet Euch bei mir. Zur nächsten Jahreshaupt-versammlung werden wir dann hoffentlich das Konzept erläutern, die Unterstützer benennen und mit der Arbeit beginnen können.

Ich und der gesamte Vorstand der Tennisabteilung wünschen Euch eine geruhsame, erholsame Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr.

Liebe Grüße

Peter Bosse

TUS Altwarmbüchen

Abteilungsleiter Tennis

Tel.: 05136 89 63 60

Mobil: 0160 70 19 274

E-Mail: pbosse@t-online.de

Aufstieg geschafft!

Den Aufstieg in die Oberliga schaffte die 1. Damen 30. Mit nur einem Unentschieden wurden sie souverän mit 9:1 Punkten erster in der Landesliga Gr. 057. Diesen Erfolg schafften die Damen: Christa Klie, Heike Steineke, Sabine Oppermann, Julia Strugalla, Tordis Falke, Petra Ostertag (von links nach rechts). Herzlichen Glückwunsch.

 

Einladung zum Tennis-Treff Freitag 17:00Uhr

Haben Sie lange kein Tennis mehr gespielt? Oder fehlt Ihnen zurzeit der Spielpartner oder wurde vielleicht Ihr Interesse im Urlaub oder durch das Moorfest geweckt? Dann nichts wie runter vom Sofa. Kommen Sie freitags um 17:00 Uhr auf unsere Anlage am Altwarmbüchener See, Seestraße 8. Hier erwarten Sie erfahrene Vereinsmitglieder, um mit Ihnen und anderen Interessierten zu spielen oder um Sie diesem wunderbaren Sport näherzubringen. Auch Anfänger sind herzlich willkommen. Kommen Sie vorbei. Wir freuen uns auf Sie.

Tordis Falke ist Regionsmeisterin 2016

Die diesjährigen Regionsmeisterschaften Hannover fanden vom 05. bis 07.08.2016 in Bothfeld statt. Für den Wettbewerb Damen 50 Einzel hatten sich insgesamt 16 Damen gemeldet, die die Regionsmeisterin im k.o.-System ausspielten. Tordis Falke gewann ihre Spiele bis zum Halbfinale souverän. Dort benötigte sie den Match-Tie-Break, um das Spiel für sich zu entscheiden und zog somit ins Finale ein. Dieses gewann sie aufgrund ihrer druckvollen Spielweise mit 6:2 und 6:1 und wurde Regionsmeisterin. Herzlichen Glückwunsch!

Die Teilnehmer

auf dem Bild fehlen Wolfgang Lindhorst und Jochen Remane

Ergebnisliste

Die Sieger

auf dem Bild fehlt Jochen Remane