Hintergrundbild
Tennis
Peter Bosse

 

Tennisabteilung:

Abteilungsleiter:     Peter Bosse             Tel.: 05136 - 89 63 60
stellv. Abteilungsl.: Uli Steineke             Tel.: 0172 457 21 86
Kassenwartin:        Renate Hasenkopf    Tel.: 0511 - 61 95 53
1. Sportwartin:       Heike Steineke          Tel.: 0170-208 37 67
2. Sportwartin:       Julia Strugalla            Tel.: 0511-26 14 672
Jugendwartin:        Saskia Schulz-Gorny  Tel.: 0511 - 58 52 91 29
Jüngstenwart:        Nils Fredrich              Tel.: 0511 - 26 14 42 66
Pressewart:           Walter Schäfer           Tel.: 0511 - 61 93 22

 

 

Tennis Jahresbeitrag 2017 (PDF)

Terminplan 2017 (für Ausdruck)

NTV-Infos: www.ntv-tennis.de

Ergebnisdienst neu: nuLiga:

 

Flyer "Tennis" Außenseite 2017 (pdf)

Flyer " Tennis" Innenseite 2017 (pdf)

Flyer"Tennisferienwoche 2017

Tennisabteilung bei Facebook

 





 



 

Unsere Anlage

Plätze 1-5
Plätze 6+7


Die Hecke ist weg

Ca. 30 m lang und 4 m hoch war die Hecke auf dem Gelände des TuS Altwarmbüchen zwischen den Tennisplätzen 6, 7 und dem Parkplatz. Die Stämme der Hecke waren bis zu 15 cm dick, auch in den oberen Bereichen hatten die Stämme noch Armdicke.

Das Schneiden der Hecke war nur noch sehr kostspielig durch Beauftragung professioneller Firmen möglich.

Ein weiteres Problem bestand darin, dass die Wurzeln in die Tennisplätze hinein wuchsen. Eine ordnungsgemäße Herrichtung der Plätze war nicht mehr möglich.

Nach langer Diskussion entschied der Vorstand der Tennisabteilung die Hecke zu entfernen. Der Hauptvorstand und der Verwaltungsrat des TuS stimmten dem Vorhaben zu.

Am 28. Okt. 2017 war es dann soweit. Bereits um 08:00 Uhr trafen sich fünf fleißige Helfer, die vom Platzwart tatkräftig unterstützt wurden.

Zwei Kettensägen waren im Einsatz. Ein Großteil der Hecke wurde in vier Transporten auf einen großen Hänger geladen und abtransportiert. Kleinere Abschnitte wurden vor Ort gehäxelt.

Die geringe Teilnehmerzahl machte es erforderlich, dass am Sonntag ein zweiter Einsatz verabredet werden musste. Vier Teilnehmer bewältigten im strömenden Regen pitschnass dann den Rest.

Die noch stehenden ca. 1 m hohen Stämme werden von Zeit zu Zeit noch bodenbündig abgeschnitten.

Der Hauptvorstand will später entscheiden, ob der gewonnene Raum wieder als Parkstreifen genutzt werden kann.

Allen Helfern ein herzlichen Dank für den beherzten Einsatz!

Peter Bosse



Kian Gorny gewinnt Tennis Jugendturnier in Isernhagen

Vom 29.09. – 01.10.2017 fanden in Isernhagen die Herbst Classic statt. Beim gut besetzten Jugendturnier konnte Kian Gorny in der Altersklasse M12 mit dem Turniersieg auftrumpfen. In der Vorschlussrunde besiegte Kian den an Nummer 2 gesetzten Felix Winter vom SV Nienhagen mit einem deutlichen 6:2 6:2 und zog somit ins Finale ein. Im Finale spielte Kian hochkonzentriert und souverän und ließ seinem Gegner, die Nr. 1 der Setzliste Robin Müller vom Braunschweiger MTV mit einem klaren 6:0 6:3 keine Chance. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg



Saisonausklang 2017

Liebe Tennisfreundinnen,

Liebe Tennisfreunde,

in einer Vorankündigung habe ich Euch bereits informiert, dass wir den diesjährigen Saisonausklang gemeinsam mit unseren zwei Nachbarvereinen feiern wollen.

Hierzu möchte ich Euch herzlich einladen und hoffe auf eine rege Beteiligung.

Umfassende Informationen hierzu entnehmt bitte der beigefügten Anlage.

 

Eure Anmeldungen sendet mir bitte, mit der Anzahl der teilnehmenden Personen per E-Mail an - pbosse@t-online.de

bis zum 15. Okt. 2017 formlos zu.

 

Die Kosten, einschließlich Buffet und DJ betragen 35,- €/p.P. Ein Begrüßungsgetränk ist im Preis enthalten.

 

Bei Teilnahme überweist mir bitte den Betrag mit der Verwendung "Tennisfete 2017" bis zum 10. Nov. 2017 auf mein Konto:

 

Peter Bosse

IBAN DE55 2505 0180 1137 0011 01

 

Liebe Grüße

Peter Bosse

 

Bitte anklicken und die Einladung erscheint in einem neuen Fenster


Sommersaison geht zu Ende

Zuerst eine erfreuliche Nachricht: wer es noch nicht in der HAZ gelesen hat: Tordis Falke ist wieder Regionsmeisterin bei den Damen 50 geworden. Herzlichen Glückwunsch!!

Am 19.08.2017 hat die Sport AG die Gemeindemeisterschaften für Jugendliche und Kinder der Jahrgänge 2000 und jünger durchgeführt. Organisiert wurde diese Veranstaltung von den Jugendwarten der teilnehmenden Vereine bzw. deren Tennisabteilungen. Die Vorrunden wurden dabei auf den Anlagen in Isernhagen, Kirchhorst und Altwarmbüchen durchgeführt, die Endrunden und Siegerehrungen auf der Anlage in Altwarmbüchen. Weitere Einzelheiten dazu siehe Extrabericht.

Die diesjährige Sommersaison (wo war der Sommer?) geht jetzt langsam dem Ende zu. Da noch nicht alle Punktspiele beendet sind, folgt das Fazit zu einem späteren Zeitpunkt. Die aktuellen Ergebnisse können aber unter „nu liga“ eingesehen werden.

Natürlich kann weiterhin draußen gespielt werden. Auch unser Angebot für den Freitagabend bleibt weiterhin gültig: Tennisspielen zum Kennenlernen.

Die Termine für die Herbstarbeitseinsätze stehen bereits fest: 14. und 21. Oktober 2017 jeweils ab 9:30 Uhr. Zusätzlich ist für den 28. Oktober 2017 ein weiterer Arbeitseinsatz zur Entfernung der Hecke Parkplatz/Plätze 6+7 angedacht. Abschließend möchte ich schon jetzt auf den 24. September 2017 hinweisen: Doppelspaß Erwachsene.

 



Gemeindemeisterschaft der Jugend In Isernhagen

Am Samstag, den 19.8.2017 fand nach einigen Jahren Unterbrechung wieder die Jugend-Tennis Gemeindemeisterschaft der Vereine TuS Altwarmbüchen, SSV Kirchhorst und TSV Isernhagen statt. Da die einzelnen Vereine nicht genügend Jugendliche haben, um eigene Vereinsmeisterschaften auszurichten, hatten sich die drei Jugendwarte mit Unterstützung der Sport AG zusammengeschlossen, um so größere Gruppen je Altersklasse zu erreichen. Das Turnier wurde zeitgleich auf allen drei Vereinsplätzen durchgeführt.

Rund 50 Jugendliche im Alter von 7-18 Jahren haben sich daran beteiligt. Begonnen wurde vormittags in Gruppenrunden der entsprechenden Altersklassen mit Zeitspielen von 30 Minuten Länge. Nach einer Mittagsverpflegung durch die jeweiligen Vereine wurden anschließend die Finalteilnehmer in einer Halbfinalrunde ermittelt.

 

Die Finalspiele und die anschließende Siegerehrung wurden für alle Teilnehmer zusammen auf der Anlage des TuS Altwarmbüchen durchgeführt.

 

Über den 1. Platz konnten sich freuen:

AK 2010-2012: Carolin Dittmer,

Midcourt Mädchen: Kira Rössel,

Midcourt Jungen: Timon Stock,

Junioren AK 2004-2006: Linus Popella,

Juniorinnen AK 2004-2006: Nina Chuchrak,

Junioren AK 2003-2000: Moritz Lietz,

Juniorinnen AK 2003-2000: Carina Sievers

 

Die Gemeindemeisterschaft wurde von allen Teilnehmern sehr gut aufgenommen, sodass die Jugendwarte dieses Turnier im nächsten Jahr sicherlich wieder organisieren werden.

 

Sieger Altwarmbüchen und Isernhagen


Termine

Hier die Termine für Veranstaltungen, zu der alle eingeladen sind.

Dazu gehören auch die Herbstarbeitseinsätze am 14. und 21. Oktober 2017

 

 

 

 

 

Da schlecht zu lesen: Der Termin für die Jahresabschlussveranstaltung bei Hennies ist der 18. November. Weitere Einzelheiten kommen zu gegebener Zeit.


Tag der offenen Tür

Viel Sonne und Spaß beim „Tag der offenen Tür“.

Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und zahlreiche Besucher haben den Weg auf unsere Anlage gefunden.

Durch die Öffnung des Seiteneinganges konnten einige Seebesucher überzeugt werden, einen kleinen Abstecher zu machen. Dabei zeigten einzelne Besucher insbesondere Interesse an unserem „Spielertreff“ am Freitagabend.

An diesem Seiteneingang stand das von Peter gebastelte „Glücksrad“ an dem es für die Kleinen Bananen, Äpfel oder Smoothies zu gewinnen gab. Diese Gewinne waren eine Spende vom REWE-Markt Altwarmbüchen.

Die Erwachsenen absolvierten ein Probetraining, und für die Kinder gab es außer dem Tennis noch einen von Heike betreuten Spaßparcours. Daneben konnte man auch an der tri-Tenniswand ein paar Schläge üben.

Das von unseren Damen vorbereitete Küchenbuffet war sehr lecker und fand somit Abnehmer bei Groß und Klein.

Für die Kinder und den Theoretiker unter den Besuchern hielt das Lesenest Altwarmbüchen einiges bereit.

Richtig ins Schwitzen kam dann jeder, der an den von Shahin angebotenen Zumba-Darbietungen teilnahm.

Insgesamt war also für jeden etwas dabei.

Nachstehend einige Fotos von der Veranstaltung.

 



Starker Nachwuchs Teil 2

Auch die jüngeren Mädchen haben bei der Regionsmeisterschaft gut abgeschnitten. Entscheidend ist dabei nicht nur das Tennisspielen, sondern auch ein sportmotorischer Block aus Sprint, Wurf und Sprung. Bei den Juniorinnen W 7 erreichte Carolin Dittmer den zweiten und Finja Fredrich den dritten Platz. Herzlichen Glückwunsch.



Starker Nachwuchs

Gutes Training im Jugendbereich bei sicherlich vorhandenem Talent hat sich wieder ausgezahlt. Bei den Regionsmeisterschaften der Junioren wurden ausgezeichnete Plätze belegt. Jeweils den ersten Platz und somit Regionsmeister wurde bei den Juniorinnen U 10 Pia Gorny und bei den Juniorinnen U 11 Nina Chuchrak. Kian Gorny belegte bei den Junioren U 12 den 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch.

Und so sehen Gewinner aus:

 



Tag der offenen Tür am 18. Juni 2017

Die Tennissaison läuft zwar schon einige Wochen, und die Tennisabteilung bietet wie im letzten Jahr wieder freitags einen Spielertreff an. Um aber auch allen anderen zu zeigen, warum Tennis so viel Spaß macht, veranstaltet der Verein auf seiner Anlage wieder einen Tag der offenen Tür.

Den Besuchern wird ein attraktives Programm zum Zuschauen und Mitmachen präsentiert: Schnuppertraining, Schaukämpfe, Kleinfeldtennis etc. Auch die Tri-tenniswand, die auf dem letzten Moorfest viele Fans hatte, steht für alle zum Ausprobieren bereit. Lassen Sie sich begeistern und besuchen Sie uns auf unserer Vereinsanlage am Altwarmbüchener See am 18.06.2017 von 11:00 bis 17:00 Uhr: TuS Altwarmbüchen, Seestraße 8, 30916 Isernhagen.

Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt. Gegen einen kleinen Kostenbeitrag versorgt Sie unsere Vereinskneipe Bambino mit leckerem Gegrillten. Der rewe Frischeshop bietet Obst und Säfte und die Tennis-Abteilung Kaffee und Kuchen an. Also kommen Sie vorbei, es lohnt sich.

Falls Sie sich entschließen, aktiv an einer Aktion teilzunehmen, beachten Sie bitte, dass wie bei jeder Sportart, auch hier spezielle Sportschuhe erforderlich sind. Ihre Sportschuhe sollten keine bzw. nur eine geringe Profilierung haben.

Wir freuen uns auf Sie!!

 

Flyer  "Tag der offen Tür"


Kuddel-Muddel am 04.06.2017, ab 10:00 Uhr

Hallo liebe Tennisfreunde,

das Anspielen stand dieses Jahr unter keinem guten Stern. Witterungsbedingt waren die Plätze noch nicht bespielbar.

Zwischenzeitlich hat aber die Punktspielsaison begonnen. Es lohnt sich daher für eure persönliche Spielplanung einen Blick in unseren Schaukasten zu werfen, wo die Trainingszeiten der Erwachsenen und der Kinder und Jugendlichen, sowie die Platzbelegungen hierfür und für die Punktspiele rechtzeitig aushängen bzw. ausgehängt werden.

Daneben möchte ich aber hiermit auf den den ersten gemeinsamen wichtigen Termin hinweisen: Unser traditionelles Kuddel-Muddel Turnier am Pfingstsonntag ab 10:00 Uhr. Tragt euch bitte in die im Schaukasten hängende Teilnehmerliste ein.

Man sieht sich! W.S.

 

Jeden Freitag Tennis Treff

Für neue Mitglieder und  „alte Hasen“, die evtl. einen neuen Spielpartner suchen, gibt es seit dem 12. Mai wieder den Spielertreff:

Immer freitags von 17:00 bis 19:00 Uhr.

Es befinden sich  Ansprechpartner vom Tennisvorstand vorort.

Schauen Sie einfach vorbei.

 

Für alle, die an ihrer „Spieltechnik“ arbeiten möchten oder gerade keinen Spielpartner haben, gibt es jetzt die Tri-Tennis-Anlage. Schauen Sie einfach mal vorbei und probieren es aus.

Sommersaison 2017

Hallo liebe Tennisfreunde,

die Saison 2017 konnte diesmal aufgrund der schlechten Witterung nicht wie gewohnt mit dem Anspielen eröffnet werden. Trotzdem trafen sich am 23. April einige Mitglieder, um auf die neue Saison mit einem Glas Sekt anzustoßen.

Zwischenzeitlich sind die alle Plätze für den Spielbetrieb freigegeben. An dieser Stelle an alle, die an dem Punktspielbetrieb teilnehmen, viel Erfolg.

Aber auch allen anderen wünschen wir eine gute Saison und weiterhin viel Spaß an unserem Sport.

Für neue Mitglieder und für „alte Hasen“, die evtl. einen neuen Spielpartner suchen, gibt es ab dem 12. Mai wieder den Spielertreff: immer freitags von 17:00 bis 19:00 Uhr.

Also runter vom Sofa! Für alle, die an ihrer „Spieltechnik“ arbeiten möchten oder gerade keinen Spielpartner haben, gibt es jetzt die tri-Tennis-Anlage.

Schaut einfach mal vorbei und probiert es aus.

Eine weitere Neuerung ist der Sonnenschutz unter unserem Freisitzdach, da es ja vielleicht auch mal wieder richtig Sommer wird…… Das war’s dann für heute.

W.S.

 

 


"Anspielen" ohne Spielen

Das tatsächliche Anspielen musste witterungsbedingt leider ausfallen. Trotz der niedrigen Temperaturen folgten einige Unentwegte der Einladung auf ein Glas Sekt, um die Saison 2017 zu eröffnen.



Liebe Mitglieder,

auf Grund der schlechten Wetterlage in den letzten Tagen sind die Tennisplätze leider noch nicht bespielbar.

Wir laden Sie am Sonntag, 11.00 Uhr herzlich auf ein Glas Sekt ein, um auf die neue Saison anzustoßen.

Die Plätze können erst ab Mittwoch, 26.4. fürs Tennis-Spielen freigegeben werden. Trotzdem würden wir uns über ein zahlreiches Erscheinen freuen.

Herzliche Grüße

der Vorstand der Tennisabteilung


Achtung! Wichtig!

Das geplante Anspielen muss leider ausfallen, da die Plätze witterungsbedingt (Nachtfrost) noch zu weich sind. Wer möchte kann natürlich um 11:00 Uhr auf ein Glas Sekt vorbeischauen. Die Plätze müssen noch ein paarmal gewalzt werden. Wann es dann richtig los geht, kann man hier im Internet oder im Schaukasten erfahren.



Änderungen im Jugendbereich, übriger Tennis-Vorstand bestätigt!

Hallo liebe Tennisfreunde,

am 8. März hatten sich 29 wahlberechtigte Mitglieder in unserer Clubgaststätte zur diesjährigen Versammlung der Tennissparte eingefunden.

In Anwesenheit des 1. TuS-Vorsitzenden Günther Wieneke und des Sportwartes Jochen Remane trugen die Vorstandsmitglieder ihre wieder sehr informativen Berichte über die geleistete Arbeit, die ausgeglichene Haushaltssituation und über die zum Teil sehr schönen sportlichen Erfolge der Erwachsenen und der Jugendmannschaften vor. Insbesondere die Jüngstenwartin Saskia konnte von sehr guten Ergebnissen berichten.

Auf der Grundlage des von Sabine Oppermann vorgetragenen Berichts der Kassenprüfer wurde dem Vorstand Entlastung erteilt.

 

Wahlleiter Günter Rinne hatte keine Probleme, den bisherigen Vorstand wieder wählen zu lassen. Nur auf den Positionen im Jugendbereich gab es Veränderungen, da Jasmin Achilles nicht wieder kandidierte. Auch an dieser Stelle nochmals vielen Dank für die geleistete Arbeit.

Die Wahlen brachten folgendes Ergebnis:

1. Vorsitzender Peter Bosse

2. Vorsitzender Ulli Steineke

1. Sportwartin Julia Strugalla

2. Sportwartin Heike Steineke

Jugendwartin Saskia Schulz-Gorny

Jüngstenwart Nils Fredrich

Kassenwartin Renate Hasenkopf

Pressewart Walter Schäfer

Kassenprüfer Tordis Falke und Sabine Oppermann.

 

Günther Wieneke und Peter Bosse erläuterten die Grundlagen bzw. Ursachen für die Erhöhung der Kostenpauschale von 10.000,- auf 12.000,- €, die seitens der Abteilung an den Hauptverein zu zahlen ist. Peter Bosse wies in diesem Zusammenhang aber darauf hin, dass bei der jetzigen Mitgliederanzahl eine Rücklagenbildung dann nicht mehr möglich ist. Die jetzt bestehende teilweise Eigenständigkeit in der Kassenführung soll aber beibehalten werden.

Einen Mitgliederschwund haben, wie Peter aus Gesprächen mit anderen Vereinen berichtete, insbesondere kleinere Vereine zu verzeichnen. Um hier zu versuchen gegenzusteuern und unter Berücksichtigung des Schreibens vom November 2016 kam aus der Versammlung der Vorschlag, eine Planungsgruppe zu bilden, die sich um diese Probleme kümmern soll. Dies ist ein Auftrag für den neuen Vorstand.

Anschließend wurde der Haushaltsvoranschlag 2017 beschlossen.

Zu den erforderlichen Arbeitseinsätzen wurde folgendes beschlossen: für den nicht geleisteten Arbeitseinsatz müssen jetzt 40,-€ bezahlt werden; alle, die 16 Jahre alt sind, müssen jetzt einen Arbeitseinsatz leisten; der Antrag, eine obere Altersgrenze einzuführen, wurde abgelehnt.

Die nächsten Aktivitäten des Jahres werden die Arbeitseinsätze sein. Der erste vor Beginn der externen Platzüberholungsarbeiten wird am 18. März erforderlich, die beiden weiteren sind dann am 8. und am 22. April. Das Anspielen ist, sofern Baufortschritt und Witterung es zulassen, für den 23. April, 11.00 Uhr vorgesehen.

Berichte und Termine, hin und wieder auch Fotos von unseren Aktivitäten, können auf der TuS-Homepage www.tus-altwarmbuechen.de eingesehen werden.

 

Das war’s dann. Man sieht sich spätestens beim Anspielen! W.S.

 


Termine - Termine

Obwohl sich das Wetter zurzeit nicht sehr einladend darstellt, hier schon die Termine für die Arbeitseinsätze zur Vorbereitung der neuen Freiluftsaison: 18.03, 08.04, und 22.04.2017, jeweils um 9:30 Uhr. Anspielen wollen wir dann am 23.04.2017.

Der wichtigste Termin ist aber erstmal der 08. März. Ich hoffe, wir sehen uns.

 


same procedure as every year

„Senioren-Krücken-Turnier“ des TuS Altwarmbüchen

in der Wedelhalle

Wieder einmal, wie schon seit 34 Jahren, fand am vergangenen Wochenende in der Wedelhalle in Großburgwedel das traditionelle Senioren-Doppel-Turnier des TUS Altwarmbüchen statt, das guten Sport und nette Geselligkeit mitten in der Wintersaison bietet. Am letzten Samstag trafen sich 20 fitte Oldies. In vier Runden zu je 30 Minuten wurden die Finalteilnehmer ausgespielt, wobei jede Runde neu ausgelost wurde. Die besten oder die glücklichsten Vier ermittelten dann am späten Abend die beiden „Krücken“, die für ein Jahr den Wanderpreis, einen Krückstock mit Namens-Stocknägeln der Sieger, mit nach Hause nehmen dürfen. In diesem Jahr setzten sich schließlich Peter Bosse und Siegfried Wischmann gegen Hans Schächl und Jürgen Röder durch, wobei nach einem spannenden guten Satz die Entscheidung beim Stand mit 7:5 fiel, noch ganz kurz vor 22 Uhr, anders als im letzten Jahr, als mitten im Finalsatz das Hallenlicht ausging. Der Spaß am gemeinsamen Tennisspielen stand wie immer im Vordergrund und früher als in vielen Jahren zuvor wurde dann der Heimweg an

 

Die Finalisten des Tennis-Doppelturniers (von links), Peter Bosse, Siegfried Wischmann, Organisator Ulrich Chraplewski, Hans Schächl und Jürgen Röder.


Bilder zur Seniorenkrücke 2017



Toller Start in die Tennissaison 2017

Pia Gorny Regionsmeisterin!

Am 14. und 15. Januar fanden die Regionsmeisterschaften der Altersklasse U10 und U9 in Wunstorf statt. Hier konnte Pia Gorny vom TUS Altwarmbüchen in der Altersklasse U10 mit dem Sieg der Regionsmeisterschaften glänzen.

Eine Woche zuvor fanden die Regionsmeisterschaften der Altersklassen U13/U12 und U11 in Isernhagen statt. Kian Gorny konnte in der Altersklasse U12 bis ins Halbfinale einziehen.

 

Tordis Falke hat die NTV Meisterschaften Winter 2017-W50- gewonnen!

Vom 19.01.2017 bis 22.01.2017 fanden die NTV Meisterschaften Winter 2017 im Sportpark Isernhagen statt.

Nach der offiziellen Pressemitteilung gab es nur bei den Damen 50/55 eine richtige Überraschung. Hier schafften es die beiden Topgesetzten Damen nicht bis in das Finale. Gewonnen wurde die Konkurrenz von der ungesetzten Tordis Falke (6:0, 1:6, 10:7) – im einzigen Finale dieser Meisterschaften, das im Match-Tiebreak entschieden wurde.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle drei!

 


News Januar 2017

Die drei Abteilungsleiter des TUS Altwarmbüchen - des SSV Kirchhorst und des SV Neuwarmbüchen haben sich besprochen, ob der Spiel- und Trainingsbetrieb der drei Isernhägener Vereine durch eine enge Zusammenarbeit optimiert werden kann.

Hierzu trafen sich die drei Spartenvorstände im Clubheim des TUS Altwarmbüchen am 13. Dez. 2016.

Folgende Vereinbarungen wurden besprochen, die durch die jeweiligen Spartenvorstände der Vereine noch beschlossen werden mussten:

1. In allen Altersklassen, Kinder, Jugend, Damen und Herren soll eruiert werden, welche Spielergemeinschaften sinnvollerweise gegründet werden können.

- Mannschaften sollen zusammengeführt werden mit dem Ziel, ausreichend Ersatzspieler zur Verfügung zu haben.

- Mannschaften können evtl. durch spielstarke Spieler ergänzt werden.

- Spielstarke Mannschaften können aus den drei Vereinen gemeldet werden.

- Bei Verfügbarkeit können zusätzliche Mannschaften gemeldet werden.

- Funktionierende Mannschaften bleiben in den jeweiligen Vereinen erhalten.

2. Events sollen künftige gemeinsam veranstaltet werden.

3. Eine gemeinsame Vereinsmeisterschaft soll als LK-Turnier ausgerichtet werden.

4. Spieler aller drei Vereine können auf den jeweiligen Tennisanlagen ohne Gastgebühr Tennis spielen.

5. Der Trainingsbetrieb soll unter Einbindung aller Trainer der jeweiligen Vereine zusammengeführt werden.

6. Die Sparten der jeweiligen Vereine behalten ihre Selbstständigkeit.

 

Am 10. Jan. 2017 haben wir uns gemeinsam mit den Sportwarten der jeweiligen Tennisabteilungen abermals getroffen. Das weitere Vorgehen wurde besprochen.

Alle Sportwarte stimmten zu, dass zukünftig Spielergemeinschaften aus den drei Vereinen gebildet werden können.

Das Training soll koordiniert werden. Das kostenpflichtige Training kann in allen Vereinen in Anspruch genommen werden. Im Vordergrund steht das Mannschaftstraining.

Die Sportwarte haben vereinbart, welche Mannschaften als Spielergemeinschaft beim NTV für die Saison 2017 gemeldet werden.

Erfreulicherweise konnten durch Zusammenführungen im Bereich der Kínder und Jugendlichen zusätzliche Mannschaften gebildet werden, Spielgemeinschaften aus jeweils starken Spielerinnen, Spielern sind gefunden, Kinder die mangels ausreichender Spieler ohne Mannschaft waren konnten eingebunden werden. Die Endgültigen Meldungen besprechen die jeweiligen Jugendwarte. Eltern, Kinder und Jugendliche müssen dazu befragt werden.

 

 


Neue Trainingsmöglichkeit!

Tri Tennis:

Training an einer "Tri Tenniswand" ab der Außensaison 2017 beim TuS Altwarmbüchen!



In eigener Sache!

 

An die Mitglieder

TUS Altwarmbüchen

- Tennis

Montag, 28. November 2016

Liebe Tennisspielerinnen, -spieler,

auf der Jahreshauptversammlung 2015 habe ich Euch die Altersstruktur unserer Sparte dargestellt.

Die demographische Entwicklung zeigt, dass wir in den nächsten Jahren den jetzigen Stand der

Anzahl unserer Mitglieder nicht halten können. Zwar haben wir erfreulich viele Kinder im Bestand,

jedoch gelingt es uns derzeit nicht, diese Kinder in die Jugend und damit in das Erwachsenentennis

zu überführen. Gute, von uns ausgebildete Spieler wechseln in attraktivere Vereine.

Viele Tennisvereine haben das gleiche Problem. Interessanterweise ist das Argument falsch, dass

sich Tennis im Abwärtstrend befindet. Auch ist die Annahme falsch, dass deutsche Leitbilder fehlen.

Der Tennisboom zu Zeiten von Steffi Graf und Boris Becker war vor deren Spitzenpositionen im

Welttennis und nicht zu deren Zeit.

Auch derzeit verzeichnen wir im deutschen Tennis keinen Rückgang der Mitgliederzahlen insgesamt.

Der Trend ist, dass große attraktive Vereine überproportional wachsen. Wachsen durch Neuzugänge

aus anderen Vereinen und Sogwirkung auf Eltern, die Ihre Kinder in diesen Vereinen anmelden. Die

Gründe hierfür sind, dass große Vereine ein attraktives Angebot im Spielbetrieb, Tennis begleitenden

Maßnahmen und hervorragenden Anlagen mit eigenen Tennishallen machen können.

Seit drei Jahren leite ich unsere Tennissparte. Mir war schnell bewusst, dass Stillstand Rückschritt ist

und wir ohne grundlegende Veränderungen zu den Vereinen gehören, die mittelfristig Schwierigkeiten

haben werden unsere finanziellen Aufwendungen aufgrund sinkender Mitgliedszahlen gerecht werden

zu können.

Viele Vereine reduzieren bereits ihre Plätze. Die jährlich notwendigen Instandhaltungskosten können

auf Grund geringerer Mitglieder nicht mehr finanziert werden. Unsere Plätze sind 1974 erstellt. Eine

grundlegende Sanierung kommt in absehbarer Zeit auf uns zu.

Die Vorstandsmitglieder die unsere Sparte aufgebaut und geleitet haben, haben mit sehr viel

Arrangement viel erreicht und uns die bis jetzt hervorragende Position gebracht und begleitet.

Die derzeitigen Herausforderungen sind jedoch vielfältiger. Aus meiner Erkenntnis bin ich der festen

Überzeugung, dass wir Vorstandmitglieder allein diesen Herausforderungen nicht gerecht werden

können. Ehrenamt kann kein Vollzeitjob sein. Private Verpflichtungen haben auch für ehrenamtlich

tätige Mitglieder Vorrang.

Wir müssen unsere Sparte zukunftsorientiert ausrichten, attraktiver machen und neue Wege gehen.

Hierfür benötigt der Vorstand die Unterstützung engagierter Mitglieder oder auch Eltern von Kindern

die am Wettkampfsport teilnehmen.

TUS Altwarmbüchen

Peter Bosse ● Abteilungsleiter Tennis

Seite 2 von 3

Hier nun Maßnahmen die der Unterstützung bedürfen:

Kinder und Jugendliche

- Kooperationen mit Schulen und Kindergärten.

- Unterstützung der Kinderträner im „NTV Talentino Club“.

- Organisation von Kindergeburtstagen.

- Patenschaften für Kinder- und Jugendmannschaften.

- Führen interessierter Kinder und Jugendlicher bei regional angeboten Turnieren.

- Professionelles Training – Abwandern z.B. zum DTV, Tennisbase Hann. verhindern. Neue,

leistungsstarke Mitglieder gewinnen.

o Training leistungsstarker Spieler - In Vorbereitung, Angebot liegt vor.

o Mannschaftstraining.

Allgemein

- Beachtennis anbieten.

o Organisation in Absprache mit der Volleyballsparte.

- Padel Tennis anbieten.

o Interesse eruieren, Kosten für den Aufbau eines Padelcourds ermitteln.

- Gesundheit, Fitness, Wellness

o In Zusammenarbeit mit anderen Sparten koordinieren.

- Behindertentennis anbieten.

o Interesse bei Behinderteneinrichtungen eruieren.

- Inklusion

o Einbinden entsprechender Gruppen.

- Social Media

o Beauftragten für Internet, Facebook, eigene App.

- Physiotherapie

o Speziell ausgerichtet – In Vorbereitung, Angebot liegt vor.

- Athletiktraining

o Speziell ausgerichtet – In Vorbereitung, Angebot liegt vor.

- Trainings- und Ernährungsplan erstellen

o Speziell ausgerichtet – In Vorbereitung, Angebot liegt vor.

- Spezielle Angebote für Spieler Ü65

o Angebote neben dem Tennis, z.B. Runder Tisch, Nordig Working Gruppe .

o Weitere Maßnahmen anbieten.

- Event Management

o Organisation von Veranstaltungen.

- Weitere Anregungen

o ???

Ich möchte Euch bitten hierfür Interesse zu zeigen. Neben dem Vorstand, der bei allen Aktivitäten zur Seite steht, Euch persönlich oder auch in Teams, entsprechen einzubringen.

Wir werden sicherlich nicht für alle oben aufgeführten Ansätze Unterstützer finden, macht nichts.

Aber wenn wir schon einige Dinge zukünftig umsetzen können, sind wir auf dem richtigen Weg.

Unterstützer, bitte meldet Euch bei mir. Zur nächsten Jahreshaupt-versammlung werden wir dann hoffentlich das Konzept erläutern, die Unterstützer benennen und mit der Arbeit beginnen können.

Ich und der gesamte Vorstand der Tennisabteilung wünschen Euch eine geruhsame, erholsame Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr.

Liebe Grüße

Peter Bosse

TUS Altwarmbüchen

Abteilungsleiter Tennis

Tel.: 05136 89 63 60

Mobil: 0160 70 19 274

E-Mail: pbosse@t-online.de



Aufstieg geschafft!

Den Aufstieg in die Oberliga schaffte die 1. Damen 30. Mit nur einem Unentschieden wurden sie souverän mit 9:1 Punkten erster in der Landesliga Gr. 057. Diesen Erfolg schafften die Damen: Christa Klie, Heike Steineke, Sabine Oppermann, Julia Strugalla, Tordis Falke, Petra Ostertag (von links nach rechts). Herzlichen Glückwunsch.

 


Einladung zum Tennis-Treff Freitag 17:00Uhr

Haben Sie lange kein Tennis mehr gespielt? Oder fehlt Ihnen zurzeit der Spielpartner oder wurde vielleicht Ihr Interesse im Urlaub oder durch das Moorfest geweckt? Dann nichts wie runter vom Sofa. Kommen Sie freitags um 17:00 Uhr auf unsere Anlage am Altwarmbüchener See, Seestraße 8. Hier erwarten Sie erfahrene Vereinsmitglieder, um mit Ihnen und anderen Interessierten zu spielen oder um Sie diesem wunderbaren Sport näherzubringen. Auch Anfänger sind herzlich willkommen. Kommen Sie vorbei. Wir freuen uns auf Sie.


Moorfest 2016

Auf dem Moorfest war die Tennisabteilung mit einer Tri-Tennis-Anlage vertreten. Dazu zwei Bilder mit engagierten Nachwuchsspielern. Das Spielen an dieser Anlage macht augenscheinlich Spaß.


Tordis Falke ist Regionsmeisterin 2016

Die diesjährigen Regionsmeisterschaften Hannover fanden vom 05. bis 07.08.2016 in Bothfeld statt. Für den Wettbewerb Damen 50 Einzel hatten sich insgesamt 16 Damen gemeldet, die die Regionsmeisterin im k.o.-System ausspielten. Tordis Falke gewann ihre Spiele bis zum Halbfinale souverän. Dort benötigte sie den Match-Tie-Break, um das Spiel für sich zu entscheiden und zog somit ins Finale ein. Dieses gewann sie aufgrund ihrer druckvollen Spielweise mit 6:2 und 6:1 und wurde Regionsmeisterin. Herzlichen Glückwunsch!

Die Teilnehmer

auf dem Bild fehlen Wolfgang Lindhorst und Jochen Remane


Ergebnisliste


Die Sieger

auf dem Bild fehlt Jochen Remane

Rückblick auf traditionelle 1. Tennis Ferienwoche 2016

Bei sehr schönem Tenniswetter, kaum Regen, konnten 26 Kinder und Jugendliche die 1. Ferienwoche, auf der Tennisanlage absolvieren. Knapp die Hälfte der Teilnehmer waren „Wiederholer“, also Kinder, die bereits zum zweiten oder wiederholten Mal das Angebot der TuS Tennis Sparte nutzten.

Jeder der Trainingstage wurde mit Staffeln, oder koordinativer Übungen eingeleitet, wobei stets auch Ballspielpassagen eingeplant waren, ehe es auf entsprechenden (Großfeld, Midcourt Kleinfeld,) zur Sache ging. Neben Tennistraining wurden von den Kindern gerne auch andere Spiele wie Fußball, Volleyball, Brennball oder auch Beachvolleyball angenommen.

Stets gerne wurde am späten Vormittag eine Pause eingelegt, bei der verschnauft und/ oder das zweite Frühstück eingenommen wurde.

 

Der Donnerstag stand ganz im Zeichen der Turnierspiele. Bei „jeder gegen jeden“ ging es um Punkte und Rangfolge, ehe die Sieger bei den entsprechenden Gruppen fest standen. Die Möglichkeit des Kindersportabzeichens nahm, insbesondere jüngere Kinder wahr.

Spannend wie immer verlief der letzte Tennistag, Hier wurden die Siegerehrungen vorgenommen. Alle Teilnehmer erhielten eine Medaille oder einen Schlumpf Pokal und zusätzlich eine Urkunde. Alle Beteiligten bestätigten, wieder eine tolle Tennis Woche beim TuS erlebt zu haben. Die TuS Verantwortlichen hoffen, dass auch die   2. Ferienwoche (Ende Juli) vom Wettergott begünstigt wird, damit die dann teilnehmenden Kinder-Jugendliche ähnlich schöne Tenniserlebnistage verbringen können.

Renate H.

Erinnerungen an die 1. Ferienwoche 2016

Aufregende Siegerehrung


Platzierungen unserer Jüngsten

Hier die Ergebnisse unserer Jüngsten:

Einen hervorragenden 1. Platz belegten die Midcourt Jungen (Regionsliga 21) mit ihrer Mannschaftsführerin Neele Fredrich, Felix Specht, Jan Stolpe, Leander Schulz, Lenn Selle und Angelina Djudjaj. Ungeschlagen mit 10:0 Punkten erreichten sie die Endrunde und treffen nun im Achtelfinale (13.08.2016) auf BSV Gleidingen. Dazu viel Glück.

Hier die weiteren Platzierungen: Platz 2 erreichten die Juniorinnen B (Regionsliga 15) mit 8:2 Punkten; Platz 3 Kleinfeld U8 (Regionsliga 12) mit 6:4 Punkten; Juniorinnen C (Regionsliga 16) mit 4:6 Punkten und die Junioren B (Regionsliga 9) mit 4:4 Punkten. Platz 4 schaffte die 2. Mannschaft Midcourt Jungen (Regionsliga 19) mit 2:6 Punkten; Platz 5 die Junioren C (Regionsliga 31) mit 2:8 Punkten. Allen Spielerinnen und Spielern einen herzlichen Glückwunsch für die erbrachten Leistungen und auch weiterhin viel Spaß und Erfolg!

 


Seniorenmeisterschaft 2016

Wir wollen in diesem Jahr wieder die Seniorenmeisterschaft austragen.

Anders als in den Vorjahren wird es ein Doppel-Turnier sein, das am 17.07.2016 ab 10:00 Uhr stattfindet.

Teilnehmen können Spieler, die im Jahr 2016 das 60. Lebensjahr erreicht haben oder erreichen.

 

Die jeweiligen Doppelspieler können sich eigenständig finden und tragen sich in die ausgehängte Liste am "Schwarzen Brett" ein. Die Spielpaarungen werden vor Spielbeginn vor Ort ausgelost.

 

Um der Altersstruktur und Spielstärke gerecht zu werden sind folgende Spieler gesetzt und können somit zusammen kein Spielerpaar bilden. Sofern sich unerwarteterweise zu wenig Paarungen melden, wird diese Regelung aufgehoben.

 

Gesetzte Spieler:

Rüdiger Bartsch

Axel Ritze

Sigi Wischmann

Jochen Friedrich

Peter Bosse

 

Also tragt euch bitte ein.


Kuddel-Muddel bei Schmuddelwetter

Hallo liebe Tennisfreunde,

obwohl sich das Wetter, wie beim Anspielen, nicht von seiner besten Seite gezeigt hat, konnte die Organisatorin Heike Steineke 15 Mitglieder zu diesem traditionellen "Turnier" begrüßen. Anstatt der sonst üblichen kalten Getränke wurde für die Spiel- und Regenpausen Kaffee bereitgehalten. Doch die äußeren Randbedingungen konnten die Teilnehmer nicht davon abhalten bis in den frühen Nachmittag ihre Spiele in verschiedenster Zusammenstellung durchzuziehen. In der Mittagspause wurde Gegrilltes vom Vereinswirt gereicht. Daneben gab es immer Kaffee und Kuchen, der von den anwesenden Damen mitgebracht wurde. Vielen Dank für die Organisation und die Kaffee- und Kuchenspenden.

An dieser Stelle möchte ich bereits auf die anstehenden Tennis-Ferienwochen für unsere Jüngsten ( 5bis 15 Jahre) hinweisen. Diese finden vom 27.06 bis 01.07 und vom 25.07 bis 29.07.statt. Die entsprechenden Listen für die Anmeldung hängen in unserem Schaukasten. Also wer mitmachen möchte, bitte eintragen, die Plätze sind immer sehr begehrt.

Die Punktspielsaison hat nun für alle Mannschaften begonnen. Die Internetnutzer können die Spielpaarungen und Spielergebnisse auch auf unserer Homepage und beim NTV nachlesen, also entweder www.tus-altwarmbuechen.de oder ntv.liga.nu .

Man sieht sich!

 

Kuddel-Muddel am 15.05.2016, ab 10:00 Uhr

Hallo liebe Tennisfreunde,

das Anspielen liegt nun auch schon wieder 3 Wochen zurück. Ich hoffe, dass alle, trotz der teilweise noch kühlen Witterung, Gelegenheit hatten, ihre persönliche Saison zu eröffnen.

Auch die Punktspielsaison hat schon begonnen. Es lohnt sich daher für eure persönliche Spielplanung einen Blick in unseren Schaukasten zu werfen, wo die Trainingszeiten der Erwachsenen und der Kinder und Jugendlichen, sowie die Platzbelegungen hierfür und für die Punktspiele rechtzeitig aushängen bzw. ausgehängt werden.

Daneben gibt es auch dort Angebote für Aktivitäten, die sich nicht direkt auf unserer Anlage abspielen, wie z.B. Fahrt zum Turnier am Rotenbaum oder Tenniscamp im Herbst in der Türkei.

Ich wünsche uns allen einen guten Start in die Sommersaison und erfolgreiche Punktspiele.

Und nicht vergessen: Kuddel-Muddel Pfingstsonntag, 10:00 Uhr

Man sieht sich! W.S.

 

Anspielen und Tag der offenen Tür am 24.04.2016

Trotz der nicht rosigen Wetterprognosen konnte Peter Bosse mehr als 30 Mitglieder der Tennissparte zur offiziellen Saisoneröffnung begrüßen. In seiner Begrüßungsrede bedankte Peter sich nochmal bei Ulrich Chraplewski für seine 20-jährige Tätigkeit als Pressewart und übereichte ihm ein selbstgemaltes Bild. Dank ging auch an Walter Jähne und Wolfgang Hasenkopf für die bereits geleistete Arbeit zur guten Vorbereitung der gesamten Tennisanlage. Auch bei dem Lesenest Altwarmbüchen bedankte sich Peter für die Spende von zwei Wind- und Sichtschutzblenden. Anschließend beglückwünschte er Pia Gorny, die aufgrund eines Tennisturnieres nicht anwesend sein konnte, für ihre Superleistungen und Erfolge auf der NTV-Ebene.

Danach konnten auch die niedrigen Temperaturen und ein Hagelschauer niemand davon abhalten, mit einem Glas Sekt auf den Saisonbeginn anzustoßen. Nachdem die weißen Kügelchen von den Plätzen verschwunden waren, wurden Schläger und Bälle ausgepackt, um in Jacken und langen Hosen fröhlich hinter den gelben Ball zu schlagen.

Obwohl sich das Wetter nicht großartig veränderte, spielten einzelne Mitglieder bis in den Nachmittag hinein.

Leider hat unser Tag der offenen Tür sehr unter dem schlechten Wetter gelitten. So verirrten sich nur sechs Kinder auf die Anlage, um ein paar Probeschläge zu machen oder den Kinderparcours zu absolvieren.

Insgesamt hatte dieser Tag also zwei Gesichter: morgens volles Haus, nachmittags recht übersichtlich.

Für die Saison kann es also wettermäßig nur besser werden.

Wir sehen uns auf der Anlage.

Bitte immer an das Namensschild für die Steckwand denken.

 

Biider zum Anspielen und zum Tag der offenen Tür

Deutschland spielt Tennis - TuS Altwarmbüchen auch - Tag der offenen Tür am 24.04.2016

Im Rahmen des vom Deutschen Tennis Bund und seiner Landesverbände initiierten Aktionswochenendes „Deutschland spielt Tennis“ feiert auch der TuS Altwarmbüchen den Start in die neue Saison mit einem „Tag der offenen Tür“ und lädt alle Tennisinteressierten ein, dabei zu sein.

Der Verein zeigt auf seiner Anlage, warum das Spiel mit der gelben Filzkugel so viel Spaß macht und präsentiert den Besuchern ein attraktives Programm zum Zuschauen und Mitmachen: Schnuppertraining, Schaukämpfe, Kleinfeldtennis etc.

Lassen Sie sich begeistern und besuchen Sie uns auf unserer Vereinsanlage am Altwarmbüchener See am 24.04.2016, von 13:00 bis 18:00 Uhr, TuS Altwarmbüchen, Seestraße 8, 30916 Isernhagen.

Mehr Infos zu „Deutschland spielt Tennis“ finden Sie auch im Internet unter www.deutschlandspielttennnis.de.

Falls Sie sich entschließen, aktiv an einer Aktion teilzunehmen, beachten Sie bitte, dass wie bei jeder Sportart, auch hier spezielle Sportschuhe erforderlich sind. Ihre Sportschuhe sollten keine bzw. nur eine geringe Profilierung haben.

Wir freuen uns auf Sie!!

TuS Altwarmbüchen –Tennis-

 

Neuer Pressewart, übriger Tennis-Vorstand bestätigt!

Hallo liebe Tennisfreunde,

es wird sich schon herumgesprochen haben, dass auf unserer Tennis-Spartenversammlung am 2. März ein neuer Pressewart gewählt worden ist und der sonstige bisherige Vorstand wieder gewählt wurde. Schön, dass wir ein gutes Echo erfahren haben und sich 27 wahlberechtigte erwachsene Mitglieder in unserer Clubgaststätte einfanden, um sich über die geleistete Arbeit des Vorstands zu informieren und ihrem Wahlrecht nachzukommen.

In Anwesenheit des 1. und des 2. TuS-Vorsitzenden, Günther Wieneke und Axel Kemner trugen die Vorstandsmitglieder ihre wieder sehr informativen Berichte über die geleistete Arbeit, die weiterhin fast ausgeglichene Haushaltssituation und über die zum Teil sehr schönen sportlichen Erfolge der Erwachsenen- und der Jugendmannschaften vor. Ein besonderer Dank wurde von dieser Stelle aus an die Organisatoren unserer geselligen Turniere „Kuddel-Muddel“ zu Pfingsten, „Doppelspaß“ im September und „Seniorenkrücke“ im Januar ausgesprochen.

Ein besonderes Lob gab es für unseren neuen Platzwart, der unsere Anlage in der Saison sehr gut gepflegt hat. Auf der Grundlage des von Dieter Voigt vorgetragenen Berichts der Kassenprüfer wurde dem Vorstand Entlastung erteilt. Wahlleiter Axel Kemner hatte keine Probleme, den bisherigen Vorstand wieder wählen zu lassen.

Auf der Position des Pressewartes gab es allerdings eine Veränderung.

Die Wahlen brachten folgendes Ergebnis:

Anschließend wurde der Haushaltsvoranschlag 2016 beschlossen.

Die nächsten Aktivitäten des Jahres werden die Arbeitseinsätze sein.

Der erste vor Beginn der Platzüberholungsarbeiten durch die Firma wird am 19. März erforderlich, die beiden weiteren sind dann am 16. und am 23. April.

Das Anspielen ist, sofern Baufortschritt und Witterung es zulassen für den Sonntag, 24. April, 11.00 Uhr vorgesehen.

Als das Licht ausging waren Peter Bosse und Hans Schächl die Sieger beim 33. „Senioren-Krücken-Turnier“!

 

Hallo liebe Tennisfreunde,
wieder einmal, wie schon 32-mal vorher ging es mitten im Januar um die begehrten, traditionsbehafteten Krücken, für deren Gewinn sich am 23. Januar in der neuen Wedelhalle in Großburgwedel 17 Senioren einfanden, um von 18 Uhr bis 22 Uhr mit ganz viel Einsatz darum zu kämpfen. Es hat uns allen wieder Freude gemacht, in 4 Runden zu je 30 Minuten mit jeweils wechselnden Partnern Punkte zu sammeln und uns in den Spielpausen auszutauschen, „kleine und große Politik“ zu machen. In vier Runden zu je 30 Minuten wurden die Finalteilnehmer ausgespielt, wobei jede Runde neu ausgelost wurde. Die besten oder die glücklichsten Vier ermittelten dann am späten Abend die beiden „Krücken“, die für ein Jahr die Krücken mit den Namens-Stocknägeln der Sieger, mit nach Hause nehmen dürfen. In diesem Jahr setzten sich schließlich Peter Bosse und Hans Schächl gegen Jochen Friedrich und Jürgen Röder durch, wobei die Entscheidung beim Stand von 5:5 und 30:15 schließlich fiel, weil in diesem Augenblick das Hallenlicht ausging! Die gebuchte Zeit war –anders als in den vorangegangenen 10 Jahren – unwiderruflich zu Ende! Der Spaß am gemeinsamen Tennisspielen stand wie immer im Vordergrund und nach einem gemeinsamen Essen wurde dann der Heimweg angetreten. Ein Blick zurück in die Geschichte der „Krücke“: es war von Anfang an einzige Bedingung, dass die Teilnehmer wenigstens 45 Jahre alt sein sollten. Während in den ersten Jahren diese Voraussetzung noch einige interessierte Sportfreunde ausschloss, freuen wir uns heute über jeden ganz besonders, der unter 70 Jahre alt ist. In diesem Jahr lag der Altersschnitt bei 68 Jahren.
Leider ist die Teilnehmerzahl in den letzten Jahren rückläufig, was zum einen daran liegt, dass der „Zahn der Zeit“ bei einer ganzen Reihe von Dauerteilnehmern die Mobilität zunehmend eingeschränkt hat und zum anderen, dass die jüngeren Jahrgänge bisher kein Interesse an unserem Turnier haben. So wird es künftig fraglich, ob wir das noch weiter durchführen sollen.

!                                                             U.C.

 

 

 

 

Es hat wieder Spaß gemacht!

Ein gutes Neues Jahr!

Hallo liebe Tennisfreunde,
ein gutes und gesundes Neues Jahr für Sie/Euch und Ihre/Eure Familien!
Es ist mal wieder so weit! Anfang März des neuen Jahres steht am 02.03.2016 die 45. ordentliche Jahresspartenversammlung der Tennissparte an. Hierzu sind alle stimmberechtigten Mitglieder herzlich eingeladen. Das sind alle aktiven, passiven und Ehren-Mitglieder. Die Tagesordnung wird in der nächsten Ausgabe veröffentlicht werden.
Die letzten Vorbereitungen für unser traditionelles „Senioren-Krückenturnier“ am 23. Januar in der Wedelhalle werden getroffen und ich hoffe, dass die Gewinner des letzten Jahres die „Wander-Krücken“ mit den obligaten Schildchen versehen haben und am Samstag mitbringen. Bitte bis 17.30 Uhr eintreffen, der erste Ball wird um 18 Uhr gespielt.
Ich wünsche Euch einen guten Start in das Neue Jahr!                                                            U.C.

Tennis-Saisonabschluss und Arbeitseinsätze 2015

Am vorletzten Sonntag wurde auf unserer Tennisanlage bei dem schon traditionellen „Doppelspaß“-Turnier von der Sommersaison Abschied genommen. Trotz kühlem Start fanden sich doch noch unverzagte 25 Tennismitglieder ein, um mit kurzen Regenunterbrechungen und später schöner werdender Witterung in 4 Runden mit immer neuen Zusammenstellungen Mixed- und Doppel zu spielen. Die Geselligkeit stand wie immer bei solchen Turnieren im Vordergrund. In den Pausen gab es nette Stärkungen und gute Gespräche. Durch einen Wolkenbruch wurden die eifrigsten Teilnehmer Ende einer zusätzlichen 5. Runde von den Plätzen vertrieben. Am späten Nachmittag ging ein sehr schöner Tennistag zu Ende. Schön, dass die „Nordhannoversche“ so schnell dabei war, aber leider haben das wohl nur Wenige gesehen!? Weil die Tage jetzt rasend schnell kürzer werden und wir uns auf „ungemütliche“ Zeiten einstellen müssen, wird es bald Zeit, unsere Anlage winterfest zu machen.

Die Arbeitseinsätze dafür sind am 10. und am 24. Oktober.

Also, bis dann! U.C.

Doppelspaß Turnier 20.09.2015

Bericht aus dem Jugendbereich Sommer 2015


Hallo liebe Tennisfreunde, unsere Kinder und Jugendlichen haben uns auch in dieser Saison wieder viel Freude gemacht, ein guter Grund für unsere Jugend- und unsere Jüngstenwartin, darüber von dieser Stelle aus zu berichten: „Die Saison 2015 neigt sich dem Ende zu und wir werfen nun einen Blick auf die vergangene Tennis-Saison. In diesem Jahr wurden insgesamt 12 Jugendmannschaften für die Punktspiel-Saison gemeldet. So viele wie in keinem anderen Jahr zuvor. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen der Mannschaften B–Junioren, B-Juniorinnen und Kleinfeld U8 II, die jeweils den 2. Platz in ihrer Staffel erringen konnten. Insgesamt waren 3 Kleinfeldmannschaften am Start, die mit viel Spaß und Engagement ihr Können unter Beweis stellten. Besonders danken möchten wir hier Renate Hasenkopf, die sich um die Betreuung der Kleinfeld-Kinder und die Organisation der Kleinfeld-Punktspiele hervorragend gekümmert hat. Am 13. September fand das sehr beliebte Eltern/Kind-Turnier statt. 12 Paarungen fanden sich auf der Tennisanlage ein, die sich bei Spielen über 30 Minuten miteinander maßen. Es gab 6 Paarungen im Midcourt-Bereich und 6 Paarungen im Großfeld. Während der Pausen konnten sich die Teilnehmer an dem reichhaltigen Buffet bedienen. Allen Spendern hierfür noch einmal herzlichen Dank.

Am 26. September wurden die Jugendvereinsmeisterschaften ausgetragen.

15 Kinder haben teilgenommen, 6 Midcourt-Kinder, 3 C-Junioren und 6 B-Junioren. Durch die geringe Teilnehmerzahl wurden die 3 Konkurrenzen weiblich/männlich gemischt. In der Konkurrenz Midcourt belegte Pia Gorny den 1. Rang, bei den C-Junioren gewann Kian Gorny, und bei den B-Junioren wurde Julian Achilles Vereinsmeister. Ein herzlicher Dank gilt hier besonders dem LESENEST, das für jeden Gewinner einen sehr großzügigen Gutschein gespendet hat. Ulrike Bahrmann-Schüler überreichte als Vertreterin des LESENEST den Gewinnern die Gutscheine.“ Danke an Jasmin und Saskia für diesen Bericht und für ihren hervorragenden, engagierten Einsatz!

Zur Erinnerung: am 24. Oktober haben wir noch einmal einen Arbeitseinsatz, um die letzten Netze abzunehmen und die hoffentlich dann nur noch wenigen Restarbeiten zu erledigen. Eine gute Zeit und bis dann! U.C.

Jugendvereinsmeisterschaften 26.09.2015

Tennis lebt! Auch 30 Jahre nach Boris Wimbeldonsieg!

„7. Juli 1985: Ein großer Tag für Boris Becker und den deutschen Tennissport“

„Spiel, Satz und Sieg, Boris Becker“ – mit einem 6:3, 6:7, 7:6, 6:4 gegen den Südafrikaner Kevin Curren gewann der 17jährige Leimener am 7. Juli 1985 zum ersten Mal das Grand Slam Turnier in Wimbledon. 30 Jahre später ist er noch immer der jüngste Sieger an der Church Road und eine Legende seines Sports. Mit diesem Match begann für den Deutschen Tennis Bund (DTB) eine neue Zeitrechnung: Deutschland wurde eine Tennisnation.

„Das war die Initialzündung für den Tennissport in unserem Land. Wir alle waren damals glühende Fans von Boris und haben seine Spiele am Fernseher bis tief in die Nacht verfolgt. Seine engagierte und emotionale Spielweise hat uns fasziniert. Boris Becker hat mit seinem Charisma alle in seinen Bann gezogen. Die Tennissparte des TUS Altwarmbüchen war zu diesem Zeitpunkt noch sehr jung. Auch bei uns wuchs die Begeisterung am Tennisspiel. Die Sparte verzeichnete viele Neuzugänge. Damals übliche Aufnahmegebühren und sprudelnde Mitgliedsbeiträge erfreuten den Kassenwart. Mit der Ära der Ausnahmeprofis Boris Becker, Steffi Graf und Michael Stich gab es einen bis dahin unvorstellbaren Aufschwung. In den besten Jahren hatte der TUS Altwarmbüchen weit über 400 Mitglieder. Heute haben die vier Tennisclubs der Gemeinde Isernhagen insgesamt ca. 640 Mitglieder. Der TUS Altwarmbüchen mit über 230 Mitgliedern die mitgliederstärkste Tennissparte und muss sich neuen Herausforderungen stellen. 100 jugendliche Spielerinnen und Spieler werden derzeit von unseren Jugend-, Jüngstenwartinnen und Trainern intensiv betreut. Dieser beeindruckend hohe Anteil Jugendlicher bildet die Basis unseres weiteren Erfolges. Es ist die Aufgabe aller Verantwortlichen, Tennis an diese veränderten Gegebenheiten anzupassen. Auch wenn unsere Art Sport zu treiben ein Einzelsport ist, geht es im Verein um Gemeinschaft und Miteinander.

Peter Bosse

Lustiges Anspielen

Sportliche Bilanz Sommer 2015

Erwachsene

Der Punktspielbetrieb ist Anfang Juli zu Ende gegangen. Sehr erfreulich ist hier der Aufstieg der Damen 40 in der neuen Altersklasse. Renate Hasenkopf, Jasmin Achilles, Christiane Demann, Ulrike Bahrmann-Schüler, Saskia Schulz-Gorny, Kerstin Götz und Karen Rittmöller setzen den erfolgreichen Weg der letzten Jahre in der nächsten Sommersaison in der Verbandsklasse fort. Hochklassiges Spitzentennis war bei den Oberligabegegnungen der 1. Damen 30 zu sehen, Tennis in den Leistungsklassen 4, 7, 8 und 9, eine etwas unglückliche Niederlage in der ersten Begegnung und mehrere knapp verlorene Match-Tiebreaks. Die Staffel war schon ausgesprochen stark! Bei den Herrenmannschaften ist es in dieser Saison nur bei der neu gegründeten Herren 65 mit einem schönen 3. Platz gut gelaufen. Die anderen Mannschaften werden noch tüchtig weitertrainieren müssen und auf ausgeglichenere Staffeleinteilungen in der nächsten Saison hoffen müssen.

 

Jugend

In diesem Jahr haben insgesamt 12 Jugendmannschaften an den Punktspielen teilgenommen und um wertvolle Punkte gekämpft. Einen zweiten Platz in der Staffelwertung konnten, wie schon im vergangenen Jahr, die Juniorinnen B (2er) mit Sophie von Pander und Marie Braun, die Junioren B (4er) mit Benedikt und Julian Achilles, Tom Ostertag, Christoph Rittmöller und Sinan Kiziltan sowie die zweite Kleinfeld-Mannschaft (U8) mit Yannic König, Leander Schulz, Angelina Djudjaj und Lenn Selle erzielen. Diesen Mannschaften einen herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen. Auch haben in diesem Jahr viele Kinder erstmalig an den Punktspielen teilgenommen. Alle zusammen haben toll gekämpft, ihr Bestes gegeben, viel Spaß gehabt und wertvolle Erfahrungen sammeln können. Bei den diesjährigen Regionsmeisterschaften waren bei den Juniorinnen vor allem Tiziana und Laura Schomburg sehr erfolgreich. Im Januar wurde Laura Vize-Regionsmeisterin und im Mai Regionsmeisterin bei den Juniorinnen U12. Tiziana konnte im Mai Ihren Titel als Regionsmeisterin bei den Juniorinnen U14 feiern. Bei den Junioren hat sich André Kock im Januar in der Kategorie U12 den Sieg erspielt und ist somit ebenfalls Regionsmeister geworden. Allen dreien gratulieren wir ganz herzlichen zu diesen außerordentlichen Leistungen, auch wenn Sie leider als TuS-Mitglieder nicht für den TuS gestartet sind. Eine fantastische Leistung rief Pia Gorny (TuS Altwarmbüchen) im Orange-Cup auf dem Midcourt in Osterode ab. Im U-9-Finale bezwang sie die Nummer zwei der Setzliste, Jona-Marie Baran (TC Edewecht), mit 4:6, 6:2, 10:7. Die Hürde im Semifinale übersprang die Altwarmbüchenerin letztlich sicher mit 7:6, 6:3 gegen Jona Rekers (SSV Kirchhorst), die sich Bronze sicherte. Bei den Anderten Open hat Neele Fredrich in der Konkurrenz U8 Kleinfeld den ersten Platz belegt und Kian Gorny hat in der Konkurrenz U10 ebenfalls den ersten Platz belegt.

Jasmin Achilles

Ferienwochen 2015

Wie in jedem Jahr fanden unsere Tennis-Ferienwochen wieder riesigen Anklang Das Interesse an unseren Tenniswochen ist nach wie vor ungebrochen groß. Es fanden sich über 50 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14 Jahren ein. Der Wettergott spielte weitgehend mit. Unser Motto hieß weiterhin Tennis nach “Talentino“ Art. Das heißt, es wird leistungs- und kindgerechtes Tennis auf entsprechenden Spielfeldern trainiert und gespielt. Dabei werden entsprechende Jugend-Tennisbälle eingesetzt. Zu Beginn jedes Turniertages fand ein gemeinsames Aufwärmen mit Koordinations-, Staffel-, Ball-oder Fangspielen statt. Danach waren die Kinder auf das eigentliche Tennistraining eingestimmt. Beginner konnten es nicht erwarten, miteinander Tennis zu spielen. Gleichfalls machte die Abnahme des Kindersportabzeichens sehr viel Spaß. Den Abschluss eines jeden Tages bildeten gemeinsame Spiele, wie Brennball, Völkerball, Fußball, Beach-Volleyball und Tennis-Marathon. Am Ende der sportlichen Woche erfreuten sich alle an Siegerurkunden mit aufgedrucktem Gruppenbild und einem Pokal oder Medaillen, wobei es natürlich nur Sieger gab. Und auch das noch: Auch gesellige Veranstaltungen hat es wie in jedem Jahr gegeben, angefangen mit dem traditionellen, jetzt 32. Krückenturnier der Senioren im Januar, das mit 20 Teilnehmern wieder gut besucht war.

Ulrich Chraplewski

 

 

 

 

40 Jahre Tennis beim TuS (2013)

Die Gründung der Tennisabteilung im Sommer 1973 war für den Vorstand um Tordis Falke Anlass für eine Jubiläumsfeier am 22. Juni dieses Jahres. Ein „junger“ Festausschuss hat unserere Tennisabteilung zum Jubiläum ein sehr schönes Fest gestaltet, an dem mit den Ehepaaren Rinne, Schäfer, Minkus und Nolte immerhin 8 Gründungsmitglieder teilgenommen haben!

Ein kleiner Rückblick auf die 40 Jahre.

Mitte 1973 war der TuS-Vorstand unter Günter Rinne auf Anregung von Gemeindedirektor Erich Loos zu der Ansicht gelangt, dass der Verein in Altwarmbüchen auch den Tennissport anbieten sollte. Bei verschiedenen Zusammenkünften konnten viele sportbegeisterte Altwarmbüchener dafür gewonnen werden. Aufgrund der großen Anzahl an Voranmeldungen war eine Finanzierung der geplanten 5 Tennisplätze und einer Trainings-Ballwand durch Aufnahmebeiträge und einer Darlehenszusage unserer Gemeinde gesichert. Der offiziellen Gründung der Tennissparte am 3. September 1973 stand nun nichts mehr im Wege. Bevor die Platzanlage mit 5 Plätzen gebaut wurde, fingen die ersten Versuche der überwiegend im Tennis ungeübten Mitglieder in der vereinseigenen Sporthalle an, die Stunde für 6 DM! Das waren Zeiten! Ich erinnere mich auch noch sehr gut an die jährliche Verlosung der sehr gefragten Hallenstunden. Auf jedes Angebot gab es immer bis zu 10 Interessenten! Bis Ende 1973 konnte die Tennisabteilung bereits 100 Mitglieder zählen, die bis Ende 1974 rasant auf 250 anwuchs. Die ersten Mannschaften wurden gemeldet. Natürlich mussten Ranglistenspiele durchgeführt werden, um die einzelnen Mannschaftsplätze zu vergeben. Viele von uns älteren Mitgliedern werden sich bestimmt noch an manch eigenartige Begebenheiten um diese Ranglistenspiele erinnern. War da doch ein Geforderter am Tag zuvor aus dem Kirschbaum gefallen und konnte so seinen Ranglistenplatz für die nächsten 14 Tage behaupten. Ein „Ranglistenwart“ war nötig, um den Sportwart zu entlasten. Heute haben alle ihren Platz und „ihre“ Mannschaft gefunden und niemand interessiert sich mehr dafür.

Der Tennissport boomte, die Warteliste wurde immer länger, es mussten weitere Plätze gebaut werden. So entstanden die Hartplätze 6 und 7. Mehr Plätze, mehr Mitglieder, mehr Mannschaften. Um einen reibungslosen Spielbetrieb für die vielen neuen Mitglieder zu gewähren, und gleichzeitig ein Informationsmedium für aktuelle Meldungen zu haben, wurde eine Informations- und Stecktafel angeschafft, die sich für viele mitgliederstarke Jahre zu einem Kommunikationszentrum entwickelte. In mehreren Reihen standen die Mitglieder zeitweise vor der Stecktafel, um noch eine Stunde auf einem freien Platz zu ergattern. Mit vielen Tricks wurden die Spielschilder gesteckt. Heute ist das nun doch sehr viel entspannter, aber leider gibt es so kaum zufällig zustande kommende Spielpaarungen und weniger Kommunikation, weil es kaum noch Wartezeiten gibt.

Tennis erlebte einen großen Aufschwung, nicht zuletzt durch die großartigen Welterfolge von Boris Becker und Steffi Graf. Wir mussten über viele Jahre mit einer länger werdenden Warteliste von Erwachsenen und Kindern leben, die bei uns Tennis spielen wollten. Zu Spitzenzeiten waren das 350 Erwachsene und 160 Kinder/Jugendliche! Durch den Umbau der Hartplätze und später folgender Erweiterung auf 9 Plätze schafften wir die Möglichkeit, die Mitgliederzahl zu vergrößern. 1998 erreichten wir mit 510 Mitgliedern den Höhepunkt des Tennisbooms. Überwiegend war Breitensport angesagt, insbesondere die sportliche Förderung vieler Kinder. Aber auch der Wettkampf kam zunehmend in den Blickpunkt der Mitglieder. Über die Kreis- und Bezirksebene stießen einzelne Mannschaften über die Verbandsebene bis in die Landesliga vor, unsere Damen 40 schafften es sogar bis in die Nordliga!

Neben dem Sport konnten wir über ganz viele Jahre ein harmonisches Vereinsleben mit vielen geselligen Veranstaltungen erleben, die Mitglieder waren vom ersten Tag an sehr aktiv und haben durch Eigenleistungen dazu beigetragen, die Anlage zu verschönern und zu dem zu machen, was wir heute sehen. Der Aufschwung der Tennisabteilung in den nunmehr 40 Jahren ist auch dem sehr engagierten Einsatz vieler ehrenamtlicher Mitarbeiter zu verdanken, den 1. und 2. Vorsitzenden, den Sport-, Jugend-, Kassen- und Pressewarten, die mit großer Tatkraft, nicht nachlassendem persönlichen Einsatz und mit neuen Ideen im administrativen und im sportlichen Bereich unserem Sport und den Mitgliedern gedient haben.

Leider befindet sich das sportliche Engagement der Menschen in den Sportvereinen offensichtlich in einer Phase des Abschwungs. Die Bindung an einen Verein und die Übernahme von Pflichten zum Wohle aller werden wohl als eher lästig angesehen. Unser Tennissport macht da keine Ausnahme. Wer die zurückgehenden Mitgliederzahlen und die Zahlen der Anwesenden bei den letzten Jahreshauptversammlungen der Sparte verfolgt hat, erfährt auch hier eine Bestätigung. Ganz leise Hoffnungen weckt dagegen die weiterhin gute Beteiligung an den Arbeitseinsätzen. Wer diese seit Jahren mitmacht, wird sicher das gute Gefühl erleben und schätzen, in der Gemeinschaft etwas für die Gemeinschaft zu tun und nicht nur sein Portemonnaie zu entlasten.

Nun noch kurz zum aktuellen sportlichen Bereich.

Bei insgesamt 240 Mitgliedern, davon 100 Kinder und Jugendliche, starteten wir mit 10 Jugend- und 6 Erwachsenenmannschaften in die Sommersaison 2013. Dabei spielten die 1. Damen in der Verbandsklasse, die 1. Damen 30 in der Landesliga und die Herren 70 in der Verbandsliga, die anderen Mannschaften in Region und Bezirk. Durch eine sehr gute, engagierte Jugendarbeit haben wir über die Jahre immer wieder gute Jugendmannschaften aufgebaut. Aus dem Jüngstenbereich, der uns seit Jahren viel Freude macht, ist sicher auch noch die eine oder andere Überraschung zu erwarten. Hoffen wir, dass sich alle die Lust am Tennissport erhalten und auch weiterhin fleißig trainieren mit unserem bewährten Trainerteam. Nach der gut verlaufenen Sommersaison sehen wir der Zukunft mit erwartungsvoller Freude entgegen und hoffen sehr, dass unser Sport weiter neue Freunde findet. Die Tennisabteilung ist offen für alle, die gern mit uns Tennis spielen möchten.

 Ulrich Chraplewski

Erinnerungen in Fotos festgehalten

Fotos zur Verfügung gestellt:

Renate Hasenkopf